Stöbern Sie hier in den Buchtipps von uns und unseren Kunden

Stichworte: Aktion, Autobiographie, Autorenportrait, Bildband, Bilderbuch, Biographie, Buchadventskalender, CD, DVD, Erfahrungsbericht, Erzählungen, Fantasy, Film, Gedichte, Geschenkbuch, Gesellschaft, Graphic Novel, Hanauer Kanon, Herbstlese, Historisch, Historischer Roman, Hörbuch, hr-iNFO, Indiebookday, Island-Spezial, Jugendbuch, Kinderbuch, Kochbuch, Krimi, Kurzgeschichten, Lernen, Literaturnobelpreis, Lokalgeschichte, Lyrik, Medien, Novelle, Politik, Psychothriller, Ratgeber, Roman, Sachbuch, Satire, Selbstmanagement, Sondermeldung, Spielfilm, Theater, Thriller, Umwelt, Veranstaltung, Verlosung, Video, Weihnachtsbücher, Wirtschaft


Homo Deus von Yuval Noah Harari


Yuval Noah Harari

Yuval Noah Harari ist einer dieser genialen, universell gebildeten, gelehrten jungen Menschen, die es verstehen, komplexe Themen verständlich und in diesem Fall sogar äußerst spannend und humorvoll zu präsentieren.

Harari fragt in „Homo Deus“, wohin die Menschheit geht,

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Alles so hell da vorn von Monika Geier


Alles so hell da vorn

Diesmal führt uns die Kriminalhandlung in die Pfalz, nach Ludwigshafen. Hier arbeitet Kriminalkommissarin Bettina Boll, immer in Hektik, immer im Stress, denn neben der Arbeit erzieht sie noch die zwei Kinder ihrer verstorbenen Schwester. Doch, der Reihe nach: die Geschichte beginnt in Frankfurt am Main. hr-iNFO Büchercheckerin Karin Trappe hat den Krimi gelesen.

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Ich gehe wie ein Haus in Flammen von António Lobo Antunes


Antonio Lobo Antunes

Ein Haus in Flammen. Das ist das Leitmotiv des Romans. Es kommt immer wieder vor auf den knapp 450 Seiten. Lobo Antunes erzählt von Menschen, die alle in einem Haus in Lissabon wohnen. Acht Parteien sind es vom Erdgeschoss bis zum Dach. Zusammen repräsentieren sie die portugiesische Gesellschaft, wie der Autor sie sieht: körperlich und geistig siechend, an ihren privaten Traumata ebenso leidend wie an der politischen Vergangenheit. hr-iNFO Bücherchecker Frank Statzner hat den Roman gelesen.

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Das alte Böse von Nicholas Searle


Nicholas Searle

Das Buch „Das alte Böse“ des Briten Nicholas Searle fängt ungewöhnlich an: Roy und Betty, beide über 80 Jahre alt, lernen sich über ein Datingportal kennen. Sie treffen sich, sie mögen sich, und bald zieht Roy zu Betty in ihr Haus auf dem Land. Doch von Beginn an ist klar: Roy hat es eigentlich nur auf das Geld von Betty abgesehen. Tappt Betty in die Falle? hr-iNFO Büchercheckerin Karin Trappe hat den Krimi gelesen.

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Kämpfen von Karl Ove Knausgård


Knausgard Kämpfen

Er wird gefeiert wie ein Popstar. Seine Lesungen müssen in größere Säle, in Theater, manchmal sogar Hallen verlegt werden und sind trotzdem immer ausverkauft. Dabei schreibt der norwegische Schriftsteller Karl Ove Knausgård nur über sich selbst und sein wenig aufregendes Leben.
hr-iNFO-Bücherchecker Alf Mentzer hat den Roman gelesen.

Weiterlesen »

Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens von Roman Ehrlich


Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens von Roman Ehrlich

In Roman Ehrlichs zeitkritischem Roman geht es um die Produktion des Horrorfilms „Das schreckliche Grauen“. Inhalt des Films sollen die ganz persönlichen Ängste der Mitwirkenden werden. Dazu finden im ersten Teil des Buches konspirative Treffen unter der Leitung von Christoph Raub, dem Regisseur, statt. Auf der Bühne sollen alle Mitwirkenden ihre größte Angst schildern, damit aus den Aufzeichnungen dieser Schilderungen das Drehbuch verfasst werden kann. Was alles ziemlich harmlos anfängt, wird schnell abgründiger.

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Chirú von Michela Murgia


Michela Murgia Chiru

Mutter, Geliebte, Lehrerin – all das ist Eleonora für den jungen Chirú. Und keine der drei darf in dieser ungewöhnlichen Beziehung die Oberhand gewinnen. Was sich zwischen Eleonora und Chirú abspielt, ist sinnlich, lehrreich und emotional höchst brisant. hr-iNFO-Büchercheckerin Tanja Küchle hat den Roman gelesen.

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Geständnisse von Kanae Minato


Geständnisse-Kanae-Minato

Das Buch „Geständnisse“ von Kanae Minato führt uns nach Japan, zu einer Lehrerin, die wegen des Todes ihrer Tochter Rache nimmt. Eine Rache, die viele Menschen ins Unglück stürzt. hr-iNFO-Büchercheckerin Karin Trappe den Krimi gelesen.

Weiterlesen »

hr-iNFO Büchercheck: Das Leben wartet nicht von Marco Balzano


Marco Balzano

Ninetto ist neun. Er lebt in einem Dorf auf Sizilien. Seine Familie ist arm. Zu essen gibt es oft nur Brot mit Sardellen. Wenn überhaupt. Ninetto ist abgemagert. Sein Spitznamen beschreibt das treffend: Haut und Knochen. Ninetto liebt seine Mutter, aber nach einem Schlaganfall muss sie in ein Heim. Ninetto bleibt beim Vater, der schickt ihn weg. Mit einem Bekannten aus dem Ort fährt er nach Mailand, um dort einen Job zu finden. hr-iNFO Bücherchecker Frank Statzner hat den Roman gelesen.

Weiterlesen »

hr-iNFO-Büchercheck: Alles über Beziehungen von Doris Knecht


Alles über Beziehungen Doris Knecht

„Alles über Beziehungen“, dieser Titel klingt nach einem Sachbuch oder nach einem Beziehungs-Ratgeber. Das ist möglicherweise so beabsichtigt, aber führt uns auf eine völlig falsche Fährte: „Alles über Beziehungen“ ist der vierte Roman von Doris Knecht. hr-iNFO-Büchercheckerin Sylvia Schwab hat den Roman gelesen.

Weiterlesen »

Ihr Lesetipp?


Schreiben Sie Ihre eigene Buch­em­pfeh­lung und wir ver­öffent­lichen sie auf unserer Website.

Spiegel Bestseller Belletristik (30/2017)


  1. Die Geschichte der Bienen von Lunde, Maja
  2. Zeiten des Aufbruchs von Korn, Carmen
  3. Corruption von Winslow, Don
  4. Stille Wasser von Leon, Donna
  5. Die Magie der tausend Welten. Die Mächtige von Canavan, Trudi
  6. Meine geniale Freundin von Ferrante, Elena
  7. Selfies von Adler-Olsen, Jussi
  8. Der letzte Befehl von Child, Lee
  9. Beren und Lúthien von Tolkien, J.R.R.
  10. Die fremde Königin von Gablé, Rebecca

Spiegel Bestseller Sachbücher (30/2017)


  1. Wunder wirken Wunder von Hirschhausen, Dr. med. Eckart von
  2. Heilen mit der Kraft der Natur von Michalsen, Prof. Dr. Andreas
  3. Das geheime Leben der Bäume von Wohlleben, Peter
  4. Homo Deus von Harari, Yuval Noah
  5. Penguin Bloom von Bloom, Cameron; Greive, Bradley Trevor
  6. Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur von Wulf, Andrea
  7. Wer wir waren von Willemsen, Roger
  8. Das Zeitalter des Zorns von Mishra, Pankaj
  9. Sonst knallt´s! von Weik, Matthias; Werner, Götz W.; Friedrich, Marc
  10. Die Getriebenen von Alexander, Robin

Jeden Donnerstag auf hr-iNFO:


Der "Büchercheck" stellt eine ausgewählte Neu­erscheinung vor. Wir sind Partner­buch­handlung. Näheres hier!

Büchergilde


Wir sind Partnerbuchhandlung der bibliophilen Buchgemein­schaft Bücher­gilde Gutenberg.

Regionale Literaturszene


Befreundete Autoren


  • Original Hanau: Der Underground-Künstler Helmut Wenske alias Chris Hyde
  • Literatur lokal: Das Literaturforum Hanau
  • Hartmut Barth-Engelbart ist der immer noch der alte Revoluzzer. Urgestein der Hanauer Szene, Lehrer, Musiker und Schriststeller.
  • Georg Klein erhielt 1999 den Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau, u.a. für seinen geheimnisvollen Agentenroman "Libisdissi". Leider ist die Website des Autors derzeit nicht aktiv. Näheres gibts bei Perlentaucher.
  • Claudia Schreiber ist die Autorin von "Emmas Glück", das bei der Aktion "Hanau liest ein Buch" im Juni 2005 von besonders vielen Hanauern und Hanauerinnen gelesen wurde. Zuletzt las sie für uns aus dem satirischen "Naturführer" "Heimische Frauenarten" im Frühjahr 2010.
  • Jan Seghers (Frankfurt-Krimi) alias Matthias Altenburg (literarische Romane) las bei uns aus seinen Krimis "Ein allzu schönes Mädchen" (2004) sowie "Die Braut im Schnee" (2005). Zuletzt las er für uns aus dem vierten Krimi um Kommissar Robert Marthaler "Die Akte Rosenherz" im Frühjahr 2010 (siehe "Rückblick).
  • Matthias Fischer las im Dezember 2007 bei uns aus seinem zweiten Main-Kinzig-Krimi "Tödliche Verwandlung" sowie aus dem dritten Teil "Schlafender Drache" im Dezember 2009 (siehe "Rückblick).
  • Jutta Wilke, lebt mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in einem gemütlichen Haus in Hanau. Ihre Geschichten schreibt sie am liebsten dort, wo bei ihr das Leben tobt - am Küchentisch. Einblicke in ihr Leben als Autorin gibt sie im eigenen Autoren-Blog Ihr Jugendbuch "Holundermond" erschien Anfang 2011! Alle Bücher von Jutta Wilke anzeigen

© 2017 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom