Cavaliersreise von Mackenzie Lee


Cavaliersreise

“Cavaliersreise” ist eins der Bücher, nach denen wir alle uns sehnen. Die Geschichte um Monty, Percy und Felicity ist so individuell und farbenprächtig, wie wir es nur selten erleben. Abgerundet wird der Roman, der uns Lesern – egal ob Jugendlich oder jenseits der Zielgruppe – so viel zu bieten hat, durch eine starke Schreibe, die gleichermaßen mit Ernst und Humor glänzt und sich sprachlich harmonisch ins Setting einer längst vergangenen Zeit einfügt. 

Henry Montague (genannt Monty) ist ein spitzbübischer junger Mann, der seine Grübchen geschickt einzusetzen vermag. Eine Figur, die mich sofort mitgerissen hat. Ich konnte seinem Charme ebenso wenig widerstehen, wie all die Frauen und Männer, die er bereits verführt hat. Verführung ist eins seiner Hobbys, viel mehr kann er nicht – so der Glaube seines Vaters, der sich nach all den Jahren auch in Montys Geist eingebrannt hat. Dabei lenkt er sich mit all seinen Eroberungen nur ab, denn eigentlich gilt seine Liebe dem jungen Percy, der seit je her sein bester Freund ist.
Homosexualität im 18. Jahrhundert. Kein leichtes Schicksal für Monty, denn Toleranz ist in diesem Zeitalter keine besonders erstrebenswerte Tugend. Um seine “Krankheit” loszuwerden und endlich einzusehen, dass es an der Zeit ist Verantwortung zu übernehmen, schickt der Vater ihn auf Cavaliersreise. Sozusagen das Auslandsjahr des 18. Jahrhunderts. Diese verläuft nicht so, wie Monty es sich gewünscht hätte und sowieso ganz anders, als alle es erwartet haben. Ich sage nur: Alchemie, verruchte Frauenzimmer, Piraten, geheimnisvolles Kästchen.

Klingt nach Abenteuer? Genau das ist es auch. Ein Abenteuerroman feinster Güte. Mit allem, was so eine Geschichte an Spannung, Handlungen und Figuren benötigt. Aber “Cavaliersreise” ist noch so viel mehr. Es ist ein Roman über Freundschaft, über Mut, über Toleranz. Es steckt ein bisschen Krimi drin und ganz viel Coming-of-Age. Und all das im 18. Jahrhundert, in der eine Truppe aus einem homosexuellen Adelssöhnchen, einem freien Farbigen und einer Frau, die Medizin studieren möchte, einen Skandal ungeahnten Ausmaßes auslösen kann. Nur deshalb, weil sie so sind, wie sie sind. Was wir heute als selbstverständlich ansehen, könnte Monty, Percy und Felicicty in den Kerker bringen, wo Todesstrafe eine mögliche Sanktion wäre. “Cavaliersreise” ist eins dieser perfekten Bücher, eins der Sorte, die man gerne empfiehlt und verschenkt. Die Schreibe der Autorin ist großartig. Sie hat mich so oft zum Schmunzeln gebracht und trotzdem waren die Schwierigkeiten, die Monty, Percy und Felicity alleine durch ihr Handeln, ihre Wünsche und ihre Hautfarbe hatten, mehr als präsent. “Cavaliersreise” hat mich unfassbar gut unterhalten und ich wünsche diesem Buch ganz, ganz viele Leser.

Nanni bloggt auf ihrem Buchblog Fantasie & Träumerei und regelmäßig für den Buchladen am Freiheitsplatz.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein.

Dein SPIEGEL Bestseller Jugendbücher (21/2017)


  1. Gregs Tagebuch 11 - Alles Käse! von Kinney, Jeff
  2. Alea Aquarius. Das Geheimnis der Ozeane von Stewner, Tanya
  3. Hogwarts-Schulbücher. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Rowling, J.K.
  4. Harry Potter und das verwunschene Kind von Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
  5. Nächstes Jahr am selben Tag von Hoover, Colleen
  6. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Rowling, J.K.
  7. Niemals Gewalt! von Lindgren, Astrid
  8. Elanus von Poznanski, Ursula
  9. Ostwind. Auf der Suche nach Morgen von Schmidbauer, Lea
  10. Tom Gates. Der helle Wahnsinn! von Pichon, Liz

Dein Lesetipp?


Schreibe Deine eigene Buch­em­pfeh­lung und ver­öffent­liche sie auf unserer Website.

Gütesiegel Leseförderung


Der Buchladen am Freiheitsplatz ist 2015 erneut als anerkannter Lesepartner ausgezeichnet worden. Mit dem Gütesiegel werden vom hessischen Kultusministerium und dem Landesverband des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Buchhandlungen prämiert, die sich in besonderer Weise für die Leseförderung engagieren.

Nähere Informationen hier.

Gütesiegel Leseförderung

Beratungsstellen für junge Leute


© 2017 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom