F.W.Bernstein erhält den Ludwig-Emil-Grimm-Preis für Karikatur 2018


Foto: Stadt Hanau

Fritz Weigle, besser bekannt als F. W. Bernstein, erhält den 3. Ludwig Emil Grimm-Preis für Karikatur der Stadt Hanau. Der Lyriker, Grafiker, Zeichner, Karikaturist und Satiriker wird nach Hans Traxler und Greser & Lenz im kommenden Jahr dritter Träger des renommierten Kunstpreises. Der einstimmigen Jury-Empfehlung schloss sich dieser Tage der Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt Hanau an. Das Preisgeld von 2.500 Euro stiftet wieder der Lions Club Hanau Brüder Grimm‎.

Bücher von F. W. Bernstein

F. W. Bernstein, 1938 in Göppingen geboren, ist Mitglied der Neuen Frankfurter Schule, zusammen mit Robert Gernhardt, Eckhard Henscheid, F. K. Waechter, Chlodwig Poth, Bernd Eilert, Peter Knorr und Hans Traxler. Sein Ausspruch “Die Kritiker der Elche waren selber welche” ist legendär. Von 1984 bis 1999 war er Professor für Karikatur und Bildgeschichte an der Hochschule der Künste Berlin, wo er auch heute lebt und arbeitet.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky und der Präsident des Lions Clubs Hanau Brüder Grimm, Uwe Steinkrüger, freuen sich sehr, dass der Künstler den Preis angenommen hat: “Wir dürfen einen wahren Meister der komischen Kunst ehren”.

Die offizielle Preisverleihung wird am 14. März 2018 um 19:30 Uhr, dem 228. Geburtstag von Ludwig Emil Grimm, “Malerbruder” von Jacob und Wilhelm Grimm und auch bedeutender Karikaturist des 19. Jahrhunderts, im Roten Saal von Schloss Philippsruhe stattfinden. Das Historische Museum widmet dem Künstler darüber hinaus eine 6-wöchige Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit dem caricatura museum frankfurt, das über einen großen Bestand von Weigles Zeichnungen verfügt.

“Mit Preis und Ausstellung ehren wir Herrn Weigles Werk und gratulieren gleichzeitig zum 80. Geburtstag, der kommenden März ansteht”, dankt Claus Kaminsky der Jury für ihre profunde Wahl. “Sicher wird die Ausstellung im Frühjahr 2018 viele begeisterte Besucher/innen der komischen Kunst nach Hanau ziehen”, so der Oberbürgermeister mit Lions-Präsident Steinkrüger.

Neben dem Leiter des Caricatura Museums Achim Frenz engagierten sich in der Jury die Preisträger von 2015 Achim Greser & Heribert Lenz, Frank Mußmann als ehemaliger Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach, Jörg Börstinghaus für den Lions Club Hanau Brüder Grimm und Katharina Bechler fuer das Historische Museum Schloss Philippsruhe. Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen der Stadt Hanau, hat die Projektleitung. Die Laudatio auf Fritz Weigle am 14. März 2018 wird die Leiterin des Museums Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover, Dr. Gisela Vetter-Liebenow, halten.

(Foto: Stadt Hanau)

 

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein.

Ihr Lesetipp?


Schreiben Sie Ihre eigene Buch­em­pfeh­lung und wir ver­öffent­lichen sie auf unserer Website.

Links


Rund um Hanau

Kultur in der Region


Theaterszene Hanau


Kunstszene Hanau


Künstlerische Fotografie aus Hanau


Sie begeistern sich für Fotografie? Dann könnten diese Links Sie interessieren:

Wohlfühlen


Beratungsstellen


Ihre Einrichtung ist nicht dabei? Dann senden Sie uns Ihre Adresse über das Kontaktformular!

© 2017 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom