Jan Seghers liest "Die Akte Rosenherz" am 15.03.2010


Endlich war es soweit! Jan Seghers vierter Frankfurt-Krimi um Hauptkommisar Marthaler ist diesen März erschienen: In einer heißen Augustnacht des Jahres 1966 wird in Frankfurt eine Prostituierte auf brutale Weise ermordet. Sofort macht das Wort von der «zweiten Nitribitt» die Runde. Und wirklich: Auch im «Fall Rosenherz» bleibt der Täter unerkannt. - 40 Jahre später. Ein nebliger Morgen im Frankfurter Stadtwald. Marthalers schwangere Freundin Tereza wird bei einem Überfall schwer verletzt. Und er soll den alten Fall noch einmal unter die Lupe nehmen. Doch damit legt Marthaler sich mit mächtigen Gegnern an, die ihre frühen Sünden vertuschen wollen. Die Akte Rosenherz soll geschlossen bleiben. Um jeden Preis. Jan Seghers las am 15.03.2010 für uns aus seinem neuen Kriminalroman. Der Remisenbau des Schloß Philippsruhe war so ausverkauft, das ein zweiter Raum mit einer Leinwand und Beamer ausgestattet wurde, damit alle begeisterten Besucher Platz fanden - beide Räume waren bis zum letzten Stehplatz gefüllt! Jan Seghers (alias Matthias Altenburg) begeisterte die Hanauer Krimi-Fans mit einer speziellen Lesefassung und steigerte die Spannung zusehends, ohne jedoch zu viel zu verraten. Nach der Veranstaltung stand der Autor (der eine Schulterverletzung hatte, die das Signieren etwas schmerzhaft machte...) den treuen Lesern zur Verfügung, signierte tapfer trotzdem und beantwortete Fragen rund um Marthaler, seine Person und Schreibmacken. Ein voller Erfolg - man wartet schon sehnsüchtig auf den 5ten Fall aus Frankfurt!

Zurück zur Übersicht aller Rückblicke.

test

© 2019 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum | Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom