Den Welttag des Buches (23. April) feiern wir dieses Jahr am 24. April


Welttag 2017

Und wieso das? Weil der 23. April in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt (an dem Sie und wir und überhaupt alle gern gemütlich zu Hause lesen wollen), feiern wir am Montag, den 24. April nach. Zu diesem Anlass führen wir unsere schöne Tradition fort und setzen Bücher in Hanau aus. Mit unserem geschmückten Welttagsfahrrad sind wir zwischen Schlossgarten, Kulturforum und Marktplatz für Sie unterwegs und verschönern die Stadt mit Lesestoff!

Weiterlesen »

Comic-Zeichnen mit Rautie


RAUTIE

Mit professioneller Unterstützung des bekannten Hanauer Comiczeichners Rautie können Jugendliche ab zwölf Jahren sowie junge Erwachsene jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr im städtischen Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler (Sandeldamm 19)  eigene Comics zeichnen, Geschichten für ihre Comicfiguren entwickeln oder einfach mit dem Comiczeichnen beginnen. Das Angebot ist gebührenfrei. Näheres auch unter  www.rautie.de.

Kunden bedienen Kunden – Selbstbedienung “konkret”


Logo Buchladen am Freiheitsplatz

Es ist mal wieder soweit: Die Belegschaft vom Buchladen am Freiheitsplatz macht am Montag, den 13. Mai 2013 einen Betriebsausflug! Und damit niemand zuhause bleiben muss, übergeben wir den Buchladen einigen langjährigen KundInnen des Hauses, die an diesem Tag unseren Job machen.

Weiterlesen »

Cartoonzeichnen mit Rautie


RAUTIE

Ein neuer Workshop zum Thema Comic- und Cartoonzeichnen findet am Samstag, 27. April, bei der Hanauer Jugendkunstschule statt. Der in der Comicszene bestens bekannte und geschätzte Zeichner „RAUTIE“ (Michael Rautenberg) zeigt, wie man mit eigenen Figuren einen Comic selbst entwerfen kann. Auf dem Programm stehen die Gestaltung von Figuren, deren Ausdrucksmöglichkeiten, der Aufbau von Bild und Komposition und vieles mehr. Der Kurs ist für die Altersgruppe 8 bis 12 Jahre und findet am Samstag, 27. April, von 10 bis 14 Uhr im VHS-Gebäude am Ulanenplatz 4 statt.

Auskünfte zu den Kursen erteilt die Geschäftsstelle der Jugendkunstschule der Stadt Hanau unter Telefon 06181/92380-27. Das komplette JUKS-Programm ist tagesaktuell auch im Internet abrufbar unter der Adresse www.vhs-hanau.de.

Jung & Abgedreht sucht Dich!


jung und abgedreht

Das 2012 ins Leben gerufene Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival wird in diesem Jahr fortgesetzt, denn offenbar hat das neue Jugendkulturangebot genau den Nerv von Jugendlichen getroffen. Das große Interesse am Wettbewerb und die überwältigende Besucherresonanz beim Festival im November letzten Jahres haben die Organisatoren veranlasst, dieses Projekt fortzuführen. Um auf den Kurzfilmwettbewerb 2013 aufmerksam zu machen, wird jetzt ein Werbespot gedreht, der im Kinopolis gezeigt wird. Der Fachbereich Kultur sucht dafür  Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren, die Lust haben, in diesem Spot eine Rolle zu spielen.

Weiterlesen »

Sommerleseclub „Buchdurst“ startet auch in Hanau


Buchdurst

„Ein gutes Buch, eine gute Zeitung ist durch nichts zu ersetzen.“ Hanaus Oberbürgermeister Kaminsky nutzte den Start des Hessischen Sommerleseclubs „Buchdurst“ in der Elisabeth-Schmitz-Bibliothek der Karl-Rehbein-Schule, um einmal mehr auf Wert und Bedeutung des Lesens hinzuweisen. Zweifelsohne habe es noch nie in der Geschichte der Menschheit eine vergleichbare Fülle an Informationen gegeben. „Das bedeutet aber leider nicht zwangsläufig,

Weiterlesen »

Erster öffentlicher Bücherschrank in Hanau


Eröffnung Bücherschrank

Hanau hat seinen ersten öffentlichen Bücherschrank! Oberbürgermeister Claus Kaminsky und  Stadtrat Axel Weiss-Thiel haben ihn Ende März auf dem kleinen Quartiersplatz in der Gärtnerstraße/Ecke Karl-Röttelberg-Straße eröffnet. Die Kinder des Integrationsprojekts Leseförderung im Stadtteilladen Südlicht und der Schulchor der Brüder-Grimm-Schule umrahmten die Feier mit kleinen Darbietungen. Eine tolle Idee: Jeder kann sich Bücher aus diesem Schrank holen, sie zurückbringen und andere Bücher einstellen.

Weiterlesen »

Welttag des Buches – Lesefreunde! Schnell anmelden!


Lesefreunde

Lesen ist ein einzigartiges, inspirierendes Erlebnis,” sagt Joerg Pfuhl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Lesen. Das ist für Sie natürlich nichts Neues. Neu und höchst interessant dürfte für Sie aber die Aktion sein, die die Stiftung Lesen zum Welttag des Buches 2012 erstmals durchführt. Wenn Sie das inspirierende Erlebnis des Lesens gerne an Ihre Mitmenschen weitergeben möchten, haben Sie jetzt eine einmalige Gelegenheit dazu.

Kaum zu glauben, aber wahr:

Weiterlesen »

Ihr Lesetipp?


Schreiben Sie Ihre eigene Buch­em­pfeh­lung und wir ver­öffent­lichen sie auf unserer Website.

Spiegel Bestseller Belletristik (21/2017)


  1. Die Geschichte der Bienen von Lunde, Maja
  2. Selfies von Adler-Olsen, Jussi
  3. Die fremde Königin von Gablé, Rebecca
  4. Der grosse Polt von Polt, Gerhard
  5. Grand Prix von Walker, Martin
  6. Meine geniale Freundin von Ferrante, Elena
  7. Das Labyrinth der Lichter von Ruiz Zafón, Carlos
  8. Elefant von Suter, Martin
  9. Der Lärm der Zeit von Barnes, Julian
  10. Die Geschichte eines neuen Namens von Ferrante, Elena

Spiegel Bestseller Sachbücher (21/2017)


  1. Heilen mit der Kraft der Natur von Michalsen, Prof. Dr. Andreas
  2. Das geheime Leben der Bäume von Wohlleben, Peter
  3. Wunder wirken Wunder von Hirschhausen, Dr. med. Eckart von
  4. Penguin Bloom von Bloom, Cameron; Greive, Bradley Trevor
  5. Homo Deus von Harari, Yuval Noah
  6. Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur von Wulf, Andrea
  7. Die Getriebenen von Alexander, Robin
  8. Wer wir waren von Willemsen, Roger
  9. Hillbilly-Elegie von Vance, J. D.
  10. Ohne Liebe trauern die Sterne von Hoger, Hannelore

Jeden Donnerstag auf hr-iNFO:


Der "Büchercheck" stellt eine ausgewählte Neu­erscheinung vor. Wir sind Partner­buch­handlung. Näheres hier!

Büchergilde


Wir sind Partnerbuchhandlung der bibliophilen Buchgemein­schaft Bücher­gilde Gutenberg.

Regionale Literaturszene


Befreundete Autoren


  • Original Hanau: Der Underground-Künstler Helmut Wenske alias Chris Hyde
  • Literatur lokal: Das Literaturforum Hanau
  • Hartmut Barth-Engelbart ist der immer noch der alte Revoluzzer. Urgestein der Hanauer Szene, Lehrer, Musiker und Schriststeller.
  • Georg Klein erhielt 1999 den Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau, u.a. für seinen geheimnisvollen Agentenroman "Libisdissi". Leider ist die Website des Autors derzeit nicht aktiv. Näheres gibts bei Perlentaucher.
  • Claudia Schreiber ist die Autorin von "Emmas Glück", das bei der Aktion "Hanau liest ein Buch" im Juni 2005 von besonders vielen Hanauern und Hanauerinnen gelesen wurde. Zuletzt las sie für uns aus dem satirischen "Naturführer" "Heimische Frauenarten" im Frühjahr 2010.
  • Jan Seghers (Frankfurt-Krimi) alias Matthias Altenburg (literarische Romane) las bei uns aus seinen Krimis "Ein allzu schönes Mädchen" (2004) sowie "Die Braut im Schnee" (2005). Zuletzt las er für uns aus dem vierten Krimi um Kommissar Robert Marthaler "Die Akte Rosenherz" im Frühjahr 2010 (siehe "Rückblick).
  • Matthias Fischer las im Dezember 2007 bei uns aus seinem zweiten Main-Kinzig-Krimi "Tödliche Verwandlung" sowie aus dem dritten Teil "Schlafender Drache" im Dezember 2009 (siehe "Rückblick).
  • Jutta Wilke, lebt mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in einem gemütlichen Haus in Hanau. Ihre Geschichten schreibt sie am liebsten dort, wo bei ihr das Leben tobt - am Küchentisch. Einblicke in ihr Leben als Autorin gibt sie im eigenen Autoren-Blog Ihr Jugendbuch "Holundermond" erschien Anfang 2011! Alle Bücher von Jutta Wilke anzeigen

© 2017 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom