Wie Kinder heute wachsen – Vortrag von Herbert Renz-Polster am 1.03.2018


wie kinder heute wachsen

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft! Das Buch dazu gibt’s hier.

Der Vortrag zum Bestseller von Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther führt uns zu den Quellen, von denen eine gelungene Entwicklung unserer Kinder abhängt. Zu finden sind diese Quellen in der Natur. Natur ist dort, wo Kinder Freiheit erleben, Widerstände überwinden, einander auf Augenhöhe begegnen und dabei zu sich selbst finden. Das können Kinder auch auf der alten Bühne von Tante Maria, im Kinderchor und vielleicht sogar in der großen weiten Welt hinter den Bildschirmen?

Weiterlesen »

Mit Freude lernen von Gerald Hüther


Gerald Hüther

Der “Gehirn-Papst” hat wieder zugeschlagen =) Gerald Hüther eröffnet Wege, mit Freude zu lernen, und zwar ein Leben lang. Und das tut Not, denn weshalb eigentlich wollen die meisten Kinder spätestens nach der ersten Klasse vom Lernen nichts mehr wissen? Weshalb nutzt der Knirps, der als Baby lustvoll die Welt entdeckt hat, spätestens jetzt seine Kreativität nur noch, um dem Lernen möglichst zu entfliehen?

Weiterlesen »

Pädagogische Arbeit mit Migranten- und Flüchtlingskindern von von Hubertus Adam und Sarah Inal


Pädagogische Arbeit

Für Migranten- und Flüchtlingskinder ist die Schule das Einstiegstor in die deutsche Gesellschaft, in ihre Werte und Normen. Dennoch fällt die Integration häufig schwer: Mangelnde Sprachkenntnisse, geringes Elterninteresse oder patriarchale Erziehungsstile stellen die Pädagogen im Schulalltag immer wieder auf eine harte Probe. Hier setzt dieses Buch an:

Weiterlesen »

Schule braucht Beziehung von Elsebeth und Helle Jansen


Elsebeth und Helle Jensen

Ein offener, respektvoller Dialog zwischen Lehrern und Eltern, ob beim Elternabend oder in persönlichen Begegnungen, macht sich für alle bezahlt, nicht zuletzt für die Kinder. Auf Grundlage der von Jesper Juul . . .

Weiterlesen »

Resilienz für Lehrerinnen und Lehrer von Monika Gruhl


Resilienz für Lehrerinnen und Lehrer

Monika Gruhl, die renommierte Resilienz-Trainerin, bietet Lehrenden erprobte Ansatzpunkte, wirksam Erschöpfung vorzubeugen und gegenzusteuern, mehr innere Stabilität zu gewinnen und Ressourcen zu aktivieren. Die Lehrenden können sich in den Beispielen wiedererkennen und Erklärungen für ihre Erfahrungen finden. Die Impulse und Übungen sind auch im anstrengenden Alltag umsetzbar und anschaulich bezogen auf die Arbeits- und Lebenssituationen.

Weiterlesen »

Verlag Debus Pädagogik


debus-paedagogik

Ein neuer pädagogischer Fachverlag – das hat ja gerade noch gefehlt? Dieser schon! Ohne pädagogische Esoterik, ohne Zeitgeistakrobatik, ohne Bevormundung. Die Adressaten sind die Lehrkräfte. Wo es brennt, soll ein Buch vom Verlag Debus Pädagogik helfen können. Praxisorientiert, umsetzbar und problembewusst – denn die leichten Lösungen funktionieren meistens nicht. Die Bücher sind wissenschaftlich fundiert, transportieren Innovationen und wollen im Schulalltag helfen: bei Gewalt in der Schule, bei dem schwierigen Umgang mit Heterogenität (Differenzierung und Inklusion), bei den Kernfragen von Ganztagsschule (Rhythmisierung), beim interkulturellen Lernen.

Der Verlag wurde 2013 als Imprint des Wochenschau-Verlages gegründet und wird sich mit allen brisanten Themen des Schulalltags auseinandersetzen. Als Depot-Buchhandlung haben wir die wichtigsten Titel des Verlages stets vorrätig. Eine Übersicht über die bisher erschienenen Bücher finden Sie hier als PDF!

Computersüchtig? von Wolfgang Bergmann und Gerald Hüther


Computersüchtig

Wie viel Herumtreiberei in virtuellen Welten ist schädlich? Was ist gut, was ist normal, wann beginnt die Sucht? Die beiden renommierten Experten zeigen, wie tief die neuen Medien die Psyche der Kinder prägen, wie sie die Entwicklung ihres Gehirns beeinflussen und dass die Faszination für den Computer mehr ist als ein Anzeichen für “digitale Demenz”.

Weiterlesen »

Burnout-Falle Lehrerberuf? von Micaela Peter


Burnout-Falle Lehrerberuf

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass gerade der fordernde Lehrerberuf so manchen Pädagogen ausgebrannt zurücklässt. Doch was tun? Mit dieser Praxishilfe speziell für den Risikoberuf Lehrer erscheint erstmals ein persönliches Arbeitsbuch jenseits allgemeiner Ratgeber, mit dem betroffene oder gefährdete Lehrer aktiv werden können.

Weiterlesen »

Timeout statt Burnout von Cornelia Löhmer und Rüdiger Standhardt


Timeout statt Burnout

Die spannendste Reise Ihres Lebens ist die Reise zu sich selbst: Achtsamkeit als Lebenskunst. Hier erhalten Sie eine Reihe von Impulsen zur eigenen Standortbestimmung und Selbstklärung. In jedem Kapitel regen die Autoren an, Pausen einzulegen, innezuhalten und zu entschleunigen. Ihre praxiserprobten Timeout-Übungen sind sind auf der beiliegenden CD zusammengestellt und ermöglichen es Ihnen, die Lebenskunst der Achtsamkeit ganz konkret einzuüben.

Weiterlesen »

Medienmündig von Paula Bleckmann


Medienmündig

Wie unsere Kinder selbstbestimmt mit dem Bildschirm umgehen lernen. – Wie Kinder mit Unterstützung ihrer Eltern medienmündig statt süchtig werden, vermittelt die Medienpädagogin Paula Bleckmann. Die Autorin behandelt im Buch u. a. folgende Themen:

Weiterlesen »

Jeden Donnerstag auf hr-iNFO:


Der "Büchercheck" stellt eine ausgewählte Neu­erscheinung vor. Wir sind Partner­buch­handlung. Näheres hier!

Ihr Lesetipp?


Schreiben Sie Ihre eigene Buch­em­pfeh­lung und wir ver­öffent­lichen sie auf unserer Website.

Büchergilde


Wir sind Partnerbuchhandlung der bibliophilen Buchgemein­schaft Bücher­gilde Gutenberg.

Regionale Literaturszene


Befreundete Autoren


  • Original Hanau: Der Underground-Künstler Helmut Wenske alias Chris Hyde
  • Literatur lokal: Das Literaturforum Hanau
  • Hartmut Barth-Engelbart ist der immer noch der alte Revoluzzer. Urgestein der Hanauer Szene, Lehrer, Musiker und Schriststeller.
  • Georg Klein erhielt 1999 den Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau, u.a. für seinen geheimnisvollen Agentenroman "Libisdissi". Leider ist die Website des Autors derzeit nicht aktiv. Näheres gibts bei Perlentaucher.
  • Claudia Schreiber ist die Autorin von "Emmas Glück", das bei der Aktion "Hanau liest ein Buch" im Juni 2005 von besonders vielen Hanauern und Hanauerinnen gelesen wurde. Zuletzt las sie für uns aus dem satirischen "Naturführer" "Heimische Frauenarten" im Frühjahr 2010.
  • Jan Seghers (Frankfurt-Krimi) alias Matthias Altenburg (literarische Romane) las bei uns aus seinen Krimis "Ein allzu schönes Mädchen" (2004) sowie "Die Braut im Schnee" (2005). Zuletzt las er für uns aus dem vierten Krimi um Kommissar Robert Marthaler "Die Akte Rosenherz" im Frühjahr 2010 (siehe "Rückblick).
  • Matthias Fischer las im Dezember 2007 bei uns aus seinem zweiten Main-Kinzig-Krimi "Tödliche Verwandlung" sowie aus dem dritten Teil "Schlafender Drache" im Dezember 2009 (siehe "Rückblick).
  • Jutta Wilke, lebt mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in einem gemütlichen Haus in Hanau. Ihre Geschichten schreibt sie am liebsten dort, wo bei ihr das Leben tobt - am Küchentisch. Einblicke in ihr Leben als Autorin gibt sie im eigenen Autoren-Blog Ihr Jugendbuch "Holundermond" erschien Anfang 2011! Alle Bücher von Jutta Wilke anzeigen

© 2018 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum | Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom