Neu in unserem Programm: Sautter, Verlag für Systemische Konzepte


Sautter Verlag

Für alle, die im Bereich Therapie, Coaching und Systemik arbeiten, haben wir einen neuen Geheimtipp entdeckt: Den Verlag “Sautter, Verlag für Systemische Konzepte“. Er wurde 2005 von Christiane und Alexander Sautter gegründet. Hier schreiben erfahrene Therapeuten Bücher für Menschen, die Lösungen suchen.

Weiterlesen »

sternchenverlag * – unser “Neuer”


Logo sternchenverlag

Neu am Grundschulhimmel und in unserem Pädagogikprogramm ist der sternchenverlag*. Er bietet Schülerarbeitshefte für den offenen Unterricht im  Grundschulbereich. Die Hefte werden von erfahrenen LehrerInnen entwickelt und können von den Kindern selbstgesteuert bearbeitet werden. Jedes Kind arbeitet dabei an seinem eigenen Sternchenheft mit viel Motivation und Spaß am Lesen, Rechtschreiben und Rechnen. Die Hefte sind preisgünstig, lästige Kopierarbeiten entfallen. Das komplette Programm des sternchenverlags* finden Sie bei uns im Buchladen.

Die lieferbaren Titel des Verlages anschauen.

Die Website des Verlages besuchen.

Verlag Debus Pädagogik


debus-paedagogik

Ein neuer pädagogischer Fachverlag – das hat ja gerade noch gefehlt? Dieser schon! Ohne pädagogische Esoterik, ohne Zeitgeistakrobatik, ohne Bevormundung. Die Adressaten sind die Lehrkräfte. Wo es brennt, soll ein Buch vom Verlag Debus Pädagogik helfen können. Praxisorientiert, umsetzbar und problembewusst – denn die leichten Lösungen funktionieren meistens nicht. Die Bücher sind wissenschaftlich fundiert, transportieren Innovationen und wollen im Schulalltag helfen: bei Gewalt in der Schule, bei dem schwierigen Umgang mit Heterogenität (Differenzierung und Inklusion), bei den Kernfragen von Ganztagsschule (Rhythmisierung), beim interkulturellen Lernen.

Der Verlag wurde 2013 als Imprint des Wochenschau-Verlages gegründet und wird sich mit allen brisanten Themen des Schulalltags auseinandersetzen. Als Depot-Buchhandlung haben wir die wichtigsten Titel des Verlages stets vorrätig. Eine Übersicht über die bisher erschienenen Bücher finden Sie hier als PDF!

Keiner darf zurückbleiben . . .


Logo Verlag an der Ruhr

. . . ist das Motto des Verlags an der Ruhr. Seit mittlerweile 25 Jahren ist der Verlag aktiv und hat heute über 600 lieferbare pädagogische Titel im Programm, vom Vorschulbereich bis zur Oberstufe. Mit der Konzentration auf die Nischen innerhalb der pädagogischen Publikationen hat sich der Verlag an der Ruhr seinen festen Platz auf dem hart umkämpften Bildungsmarkt erobert. Wir sind seit vielen Jahren Partnerbuchhandlung des Verlages und haben alle Neuheiten bei uns im Laden. Nicht vorrätige Bücher besorgen wir kurzfristig und unverbindlich zum Ansehen.

Neuerscheinungen aus dem Verlag an der Ruhr seit 2008

Jeden Donnerstag auf hr-iNFO:


Der "Büchercheck" stellt eine ausgewählte Neu­erscheinung vor. Wir sind Partner­buch­handlung. Näheres hier!

Ihr Lesetipp?


Schreiben Sie Ihre eigene Buch­em­pfeh­lung und wir ver­öffent­lichen sie auf unserer Website.

Büchergilde


Wir sind Partnerbuchhandlung der bibliophilen Buchgemein­schaft Bücher­gilde Gutenberg.

Regionale Literaturszene


Befreundete Autoren


  • Original Hanau: Der Underground-Künstler Helmut Wenske alias Chris Hyde
  • Literatur lokal: Das Literaturforum Hanau
  • Hartmut Barth-Engelbart ist der immer noch der alte Revoluzzer. Urgestein der Hanauer Szene, Lehrer, Musiker und Schriststeller.
  • Georg Klein erhielt 1999 den Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau, u.a. für seinen geheimnisvollen Agentenroman "Libisdissi". Leider ist die Website des Autors derzeit nicht aktiv. Näheres gibts bei Perlentaucher.
  • Claudia Schreiber ist die Autorin von "Emmas Glück", das bei der Aktion "Hanau liest ein Buch" im Juni 2005 von besonders vielen Hanauern und Hanauerinnen gelesen wurde. Zuletzt las sie für uns aus dem satirischen "Naturführer" "Heimische Frauenarten" im Frühjahr 2010.
  • Jan Seghers (Frankfurt-Krimi) alias Matthias Altenburg (literarische Romane) las bei uns aus seinen Krimis "Ein allzu schönes Mädchen" (2004) sowie "Die Braut im Schnee" (2005). Zuletzt las er für uns aus dem vierten Krimi um Kommissar Robert Marthaler "Die Akte Rosenherz" im Frühjahr 2010 (siehe "Rückblick).
  • Matthias Fischer las im Dezember 2007 bei uns aus seinem zweiten Main-Kinzig-Krimi "Tödliche Verwandlung" sowie aus dem dritten Teil "Schlafender Drache" im Dezember 2009 (siehe "Rückblick).
  • Jutta Wilke, lebt mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in einem gemütlichen Haus in Hanau. Ihre Geschichten schreibt sie am liebsten dort, wo bei ihr das Leben tobt - am Küchentisch. Einblicke in ihr Leben als Autorin gibt sie im eigenen Autoren-Blog Ihr Jugendbuch "Holundermond" erschien Anfang 2011! Alle Bücher von Jutta Wilke anzeigen

© 2019 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum | Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom