Alte Sorten von Ewald Arenz


Ewald Arenz

Bevor ich den Klappentext gelesen habe, ist mir die tolle Haptik des Einbandes (Taschenbuch) aufgefallen. Der Klappentext ist nahe am Buch, eine Geschichte zwischen zwei Frauen, die sich annähern, entfremden, verlieren und dann in einem fast dramatischen Finale wiederfinden. Ich fand das Buch gut zu lesen. Eine schöne Geschichte auch wenn einige Stereotypen bedient werden, einige Fragen offen bleiben und das Ende fast …

… kitschig wird. Zwei Frauen, die sich gesucht haben ohne es zu wissen, die sich gegenseitig helfen ohne es wirklich zu wollen und ein Garten mit alten Birnenbäumen, der ein roter Faden durch die Geschichte ist.
Ich fand das Buch sehr gut zu lesen, eine schöne Geschichte mit Happy End. Das Buch ist unaufgeregt und gibt hier und da Anstöße zum Nachdenken ohne erhobenen  Zeigefinger. Ein Buch für schöne Nachmittage in der Sonne.

Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Anita sagt:

    Dem kann ich nur zustimmen. Mir hat das Buch auch gut gefallen, es lässt sich leicht lesen. Manche Sachen bleiben offen, aber das ist auch gut so. Eine Leseempfehlung!

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Beitrag ein.

Wie wir mit Ihren Daten umgehen lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Büchergilde


Wir sind Partnerbuchhandlung der bibliophilen Buchgemein­schaft Bücher­gilde Gutenberg.

Ihr Lesetipp?


Schreiben Sie Ihre eigene Buch­em­pfeh­lung und wir ver­öffent­lichen sie auf unserer Website.

Regionale Literaturszene


© 2022 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum | Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom