Die Kunst des Verschwindens (gebundenes Buch)

Die Kunst des Verschwindens

Roman

Bibliographische Informationen
ISBN/EAN: 9783442759293
Language: Deutsch
Seiten: 400 S.
Fomat (h/b/t): 3.6 x 22 x 14.8 cm
Bindung: gebundenes Buch

Beschreibung

Gibt es das, eine Seelenverwandtschaft zwischen bislang Unbekannten? Ist es manchmal leichter, mit einer Fremden zu sprechen als mit den Menschen, die man schon lange kennt und liebt? Als die junge Fotografin Nico zufällig zwischen den Jahren der Schauspielerin Ellen Kirsch auf den nächtlichen, winterlichen Straßen Berlins begegnet, fühlt sie fast unmittelbar eine unheimliche Nähe, die sie sich nicht erklären kann. Was haben sie schon gemeinsam, der inzwischen weltberühmte Hollywoodstar und die noch um Anerkennung ringende Fotografin? Was sieht Ellen in ihr, was sie selbst nicht erkennen kann? Vor allem aber: Warum schert sich Nico darum, dass Ellen eines Tages einfach wieder aus ihrem Leben verschwindet? Und zwar so plötzlich, wie sie gekommen ist? Als Nico endlich begreift, warum sie nicht loslassen kann, macht sie sich auf die Suche - nicht nur nach Ellen, sondern auch nach ihrer Mutter und ihrer eigenen Geschichte.

Autorenportrait

MELANIE RAABE wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin - und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018 dann DER SCHATTEN und 2019 DIE WÄLDER. Ihre Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht, mehrere Verfilmungen sind in Arbeit. Melanie Raabe betreibt zudem gemeinsam mit der Künstlerin Laura Kampf einen erfolgreichen wöchentlichen Podcast rund um das Thema Kreativität, "Raabe & Kampf". Melanie Raabe lebt und arbeitet in Köln.
  • Wenn ich ein Buch lese und es zwischendrin immer wieder sinken lasse, um mit mir selbst ins Zwiegespräch zu gehen, um laut zu sagen: WOW - dann bin ich verliebt!

    Wo soll ich anfangen - dieser Roman hat so viele Elemente, die mich begeistert haben (und ich werde nur von einigen schreiben um nicht zu spoilern). Melanie Raabe hat so ein so großartiges Händchen für Atmosphäre - ob es eine fast rauschhafte Theateraufführung oder ein nächtlicher Museumsbesuch ist, jedes Mal bin ich zu 100% drin. ... Weiterlesen »