Kids-Lesenacht


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 25.05.2019 20:00 Uhr bis zum 26.05.2019 00:00 Uhr

Lesenacht für Kids

Wir laden Euch ein, einen langen Abend bei uns im Buchladen zu verbringen. Ihr könnt lesen, stöbern, Euch gegenseitig vorlesen, über die besten Bücher diskutieren, selbst schreiben oder zeichnen, Euch an einem Quiz oder einer Rallye beteiligen, kurz: die Geheimnisse des Buchladens nach Ladenschluss erkunden.

Bringt Decken, Kissen, Schlafsäcke, ggf. Kuscheltiere mit und was Ihr sonst noch so braucht, um Euch wohl zu fühlen. Wir sorgen für Getränke, Obst und – psst – natürlich auch ein paar Naschsachen.

Am Ende gibt es den legendären, höllisch guten Mitternachtssnack.

Vielleicht lasst Ihr Euren Eltern ja was davon übrig, wenn die um Mitternacht kommen, um Euch abzuholen. Das wird ein toller Abend!

Von 10 bis 14 Jahren – von 20 Uhr bis Mitternacht. Eintritt: 10 Euro. Mitternachtssnack, Knabberzeug und Getränke inklusive. Anmeldung mit Altersangabe durch die Eltern erforderlich, im Buchladen oder per eMail an: kidslesenacht@freiheitsplatz.de.

 

Eintritt : 10.00 EUR

Sven Garrecht & Band Kleinstadt-Tiger


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 25.05.2019 um 20:00 Uhr

Sven Garrecht  Sven Garrecht hat begriffen, dass wenn die Welt wirklich jeden Tag schlechter wird gestern zwar alles noch nicht ganz so schlimm war, wie es im Moment ist, aber dann immerhin heute noch alles besser ist, als es morgen sein wird. Zum Raufen gehen ihm sowieso langsam die Haare aus und für Masochismus ist er einfach viel zu bequem. Was ihm allerdings scheinbar nie ausgeht, sind die Sprüche. Frisch, frech, charmant und keiner davon ist auch nur halb so alt, wie die Kappe, die er trägt. Mit der Kleinkunst im Herzen schafft er eine Symbiose aus grooviger Popmusik und sinnigem Chanson. Während man einen flotten Salsa tanzen kann, erfährt man gleichzeitig, wer eigentlich Schuld daran ist, dass immer, wenn man gerade das Bad putzen will, etwas Wichtiges dazwischen kommt. Und wer schon immer mal wissen wollte, wer Beethoven damals die Frau ausgespannt hat und warum einen das interessieren sollte, der darf sich freuen auf Sven Garrecht.

Weitere Informationen auf der Website des Künstlers, eine Kostprobe gibt’s hier.

Eine Veranstaltung des Hanauer Kulturvereins.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Amerikanisches Idyll" von Philip Roth


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Mittwoch, den 29.05.2019 19:30 Uhr bis zum 05.06.2019 21:00 Uhr

Lesekreis-Philip-Roth
Auf in eine neue Runde: der Lesekreis 2019!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Das große Insektensterben


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Mittwoch, den 05.06.2019 um 19:30 Uhr

Das-große-Insektensterben  Mittlerweile wissen wir: Das Artensterben ist auch bei uns angekommen. Wenn bislang irgendwo in Afrika eine unbekannte Art verschwand, konnte man dazu noch mit den Schultern zucken. Aber nun sterben Bienen, Hummeln und Käfer vor unserer Haustür – und mit ihnen verschwinden Vögel, Frösche und vieles mehr.

Was wir mit den Insekten verlieren, ist nicht allein das Fundament eines intakten Ökosystems; mit dem Aussterben der Bestäuber steht unsere Nahrungsmittelversorgung auf dem Spiel.

Wozu brauchen wir Insekten? Ist ihr Verschwinden eine kurzfristige Laune der Natur? Wer oder was ist verantwortlich? Der Insektenforscher Andreas Segerer erläutert die Zusammenhänge und zeigt auf, was jetzt passieren muss. Dazu liefert Eva Rosenkranz praxisnahe Tipps, denn jeder kann einen Beitrag leisten, damit die Welt nicht verstummt – durch einen insektenfreundlichen Garten oder durch Engagement im eigenen Umfeld, etwa durch den Einsatz für ein artenreiches öffentliches Grün.

Der Eintritt ist frei, wir bitten allerdings um Reservierung!

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Stabsstelle Nachhaltige Strategien der Stadt Hanau

Logo-Stabsstelle-Nachhaltige-Strategien

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Ich hab ja nicht gegen Schwule, aber . . .


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 13.06.2019 um 20:00 Uhr

Johannes Kram by Markus Lücke  Die schrecklich nette Mitte der Gesellschaft.Ein eindringlicher Appell, eine leidenschaftliche Streitschrift ist das neue Buch des Autors und Bloggers Johannes Kram für eine neue Debatte.

Ich hab ja nichts gegen Schwule Cover

Nach der Ehe für alle verfestigt sich der Eindruck, für Lesben und Schwule sei so gut wie alles erreicht. Dabei ist Diskriminierung in Deutschland Alltag, nur etwa ein Drittel aller Homosexuellen etwa ist am Arbeitsplatz „out“, tief sitzende Ressentiments gegen Lesben und Schwule sind nie aufgearbeitet worden. Auch in der Mitte der Gesellschaft sind homophobe Denkmuster weit verbreitet, auch wenn diese nicht als solche wahrgenommen werden. Das liberale, aufgeklärte Selbstbild macht eine konstruktive selbstkritische Auseinandersetzung dabei oft besonders schwer: „Homophob? Ich doch nicht. Meine besten Freunde sind doch homosexuell!“

(Foto: Markus Lücke)

Der Eintritt ist frei, wir bitten allerdings um Reservierung.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein CSD-Hanau e.V.

CSD Hanau

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

383. Lamboyfest


Wo: Hanauer Altstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 15.06.2019 bis zum 16.06.2019

Lamboyfest Logo  Wie jedes Jahr, nun schon zum 383. Male: Das Lamboyfest findet statt. Und wir feiern mit: Es gibt es wieder jede Menge Sonderangebote, wir haben am Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet und ja, auch unsere Kuchentheke steht wieder.

Dafür bitten wir Sie, unsere Kundinnen und Kunden, um Ihre schönsten und leckersten Backkreationen: Getreu unserem alten Motto Jedes Küchlein gibt ein Büchlein bekommen Sie wieder für jeden bei uns angelieferten Kuchen einen Buchgutschein im Wert von 6 €. Damit es auch in diesem Jahr wieder heißt: „Backen bildet – nicht nur Fettpolster!“

Auch der Hanauer Comic-Künstler RAUTIE ist wieder mit dabei. Er baut seinen Art-Kiosk auf mit allerlei Heftchen, Stickern, Buttons, T-Shirts und sicher wird er auch die eine oder andere Zeichnung auf Wunsch direkt vor Ort anfertigen.

Als besonderes Highlight gibt’s bei uns in diesem Jahr Live-Musik: At Sing-Three-Birds ist das neue musikalische Band-Projekt unserer Kollegin Anja Wylezol. Drei Leute, viele Instrumente und jede Menge akustischer Musik mit eigenen und geborgten Songs. Sie spielen am Samstag, 15.06. ab 14:00 Uhr!

Antigone von Jean Anouilh


Wo: Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler, Sandeldamm 19, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 16.06.2019 um 20:00 Uhr

Foto: © Stadt Hanau

Foto: © Stadt Hanau

 Die Theatergruppe „Confusion“ zeigt unter der Regie von Brigitte Kucharzewski “Antigone” in der modernen Fassung von Jean Anouilh. Der Autor hat die antike Tragödie in eine verständliche, moderne Fassung übertragen, doch die Wucht und Tragik des Stücks wird dadurch nicht geschmälert.

Die Brüder Antigones sollen abwechselnd ein Jahr über Theben regieren. Aber nachdem Eteokles, der ältere, sich weigert, die Herrschaft seinem Bruder zu übergeben, greift dieser Theben an. Die beiden erschlagen sich gegenseitig in der Schlacht. Kreon, der neue König, ordnet für Eteokles ein großartiges Begräbnis an. Polyneikos aber, der Aufrührer, soll unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen bleiben. Wer ihm den letzten Dienst einer Bestattung erweisen sollte, wird erbarmungslos mit dem Tode bestraft. Antigone lehnt sich dagegen auf. Die eigenwillige junge Frau handelt nach ihrem Gewissen und bestattet den verworfenen Bruder. Kreon, der seinen Erlass mit staatspolitischen Zwängen rechtfertigt, versucht Antigone vor der tödlichen Strafe zu bewahren, schließlich ist sie seine Nichte und – wichtiger noch – die Verlobte seines Sohnes.

In der Inszenierung wird Antigone von zwei jungen Frauen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich ihr Schicksal und stützen sich gegenseitig in ihrem Kampf. Ihnen treten ebenfalls zwei Kreons gegenüber. Es wird abwechselnd und synchron agiert und gesprochen, was dem Stück mehr Lebendigkeit und Energie verleiht.

Eintritt: 8.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 6.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Erziehung prägt Gesinnung


Wo: Café Herrnmühle, Nordstr. 86, 63450 Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Dienstag, den 25.06.2019 um 20:00 Uhr

Überall iErziehung-praegt-Gesinnung-Covern der westlichen Welt bläst der Rechtspopulismus zum Angriff auf den Kern der Demokratie. Wie konnte diese neue, fanatische Kälte entstehen? Deutschlands bekanntester Pädagoge und Kinderarzt macht sich auf Spurensuche in den Kinderzimmern. In jedem, der nach Abgrenzung, Härte und neuen Autoritäten schreit, entlarvt Herbert Renz-Polster ein beschämtes, in seinem Drang nach menschlicher Anerkennung allein gelassenes Kind. Ein bestimmter autoritärer Erziehungsstil macht anfällig für populistische Botschaften. Wer das verhindern will, muss darauf schauen, wie Kinder erzogen werden: Denn das Familienklima von heute wird das politische Klima von morgen sein.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit leckerem Flammkuchen vom Café Herrnmühle (Speisen und Getränke sind nicht im Eintrittspreis enthalten). Um 20 Uhr beginnt dann der Vortrag. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem praxis institut für systemische beratung Hanau

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Antigone von Jean Anouilh


Wo: Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler, Sandeldamm 19, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 27.06.2019 um 20:00 Uhr

Foto: © Stadt Hanau

Foto: © Stadt Hanau

 Die Theatergruppe „Confusion“ zeigt unter der Regie von Brigitte Kucharzewski “Antigone” in der modernen Fassung von Jean Anouilh. Der Autor hat die antike Tragödie in eine verständliche, moderne Fassung übertragen, doch die Wucht und Tragik des Stücks wird dadurch nicht geschmälert.

Die Brüder Antigones sollen abwechselnd ein Jahr über Theben regieren. Aber nachdem Eteokles, der ältere, sich weigert, die Herrschaft seinem Bruder zu übergeben, greift dieser Theben an. Die beiden erschlagen sich gegenseitig in der Schlacht. Kreon, der neue König, ordnet für Eteokles ein großartiges Begräbnis an. Polyneikos aber, der Aufrührer, soll unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen bleiben. Wer ihm den letzten Dienst einer Bestattung erweisen sollte, wird erbarmungslos mit dem Tode bestraft. Antigone lehnt sich dagegen auf. Die eigenwillige junge Frau handelt nach ihrem Gewissen und bestattet den verworfenen Bruder. Kreon, der seinen Erlass mit staatspolitischen Zwängen rechtfertigt, versucht Antigone vor der tödlichen Strafe zu bewahren, schließlich ist sie seine Nichte und – wichtiger noch – die Verlobte seines Sohnes.

In der Inszenierung wird Antigone von zwei jungen Frauen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich ihr Schicksal und stützen sich gegenseitig in ihrem Kampf. Ihnen treten ebenfalls zwei Kreons gegenüber. Es wird abwechselnd und synchron agiert und gesprochen, was dem Stück mehr Lebendigkeit und Energie verleiht.

Eintritt: 8.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 6.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Antigone von Jean Anouilh


Wo: Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler, Sandeldamm 19, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 28.06.2019 um 20:00 Uhr

Foto: © Stadt Hanau

Foto: © Stadt Hanau

 Die Theatergruppe „Confusion“ zeigt unter der Regie von Brigitte Kucharzewski “Antigone” in der modernen Fassung von Jean Anouilh. Der Autor hat die antike Tragödie in eine verständliche, moderne Fassung übertragen, doch die Wucht und Tragik des Stücks wird dadurch nicht geschmälert.

Die Brüder Antigones sollen abwechselnd ein Jahr über Theben regieren. Aber nachdem Eteokles, der ältere, sich weigert, die Herrschaft seinem Bruder zu übergeben, greift dieser Theben an. Die beiden erschlagen sich gegenseitig in der Schlacht. Kreon, der neue König, ordnet für Eteokles ein großartiges Begräbnis an. Polyneikos aber, der Aufrührer, soll unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen bleiben. Wer ihm den letzten Dienst einer Bestattung erweisen sollte, wird erbarmungslos mit dem Tode bestraft. Antigone lehnt sich dagegen auf. Die eigenwillige junge Frau handelt nach ihrem Gewissen und bestattet den verworfenen Bruder. Kreon, der seinen Erlass mit staatspolitischen Zwängen rechtfertigt, versucht Antigone vor der tödlichen Strafe zu bewahren, schließlich ist sie seine Nichte und – wichtiger noch – die Verlobte seines Sohnes.

In der Inszenierung wird Antigone von zwei jungen Frauen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich ihr Schicksal und stützen sich gegenseitig in ihrem Kampf. Ihnen treten ebenfalls zwei Kreons gegenüber. Es wird abwechselnd und synchron agiert und gesprochen, was dem Stück mehr Lebendigkeit und Energie verleiht.

Eintritt: 8.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 6.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Antigone von Jean Anouilh


Wo: Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler, Sandeldamm 19, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 29.06.2019 um 20:00 Uhr

Foto: © Stadt Hanau

Foto: © Stadt Hanau

 Die Theatergruppe „Confusion“ zeigt unter der Regie von Brigitte Kucharzewski “Antigone” in der modernen Fassung von Jean Anouilh. Der Autor hat die antike Tragödie in eine verständliche, moderne Fassung übertragen, doch die Wucht und Tragik des Stücks wird dadurch nicht geschmälert.

Die Brüder Antigones sollen abwechselnd ein Jahr über Theben regieren. Aber nachdem Eteokles, der ältere, sich weigert, die Herrschaft seinem Bruder zu übergeben, greift dieser Theben an. Die beiden erschlagen sich gegenseitig in der Schlacht. Kreon, der neue König, ordnet für Eteokles ein großartiges Begräbnis an. Polyneikos aber, der Aufrührer, soll unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen bleiben. Wer ihm den letzten Dienst einer Bestattung erweisen sollte, wird erbarmungslos mit dem Tode bestraft. Antigone lehnt sich dagegen auf. Die eigenwillige junge Frau handelt nach ihrem Gewissen und bestattet den verworfenen Bruder. Kreon, der seinen Erlass mit staatspolitischen Zwängen rechtfertigt, versucht Antigone vor der tödlichen Strafe zu bewahren, schließlich ist sie seine Nichte und – wichtiger noch – die Verlobte seines Sohnes.

In der Inszenierung wird Antigone von zwei jungen Frauen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich ihr Schicksal und stützen sich gegenseitig in ihrem Kampf. Ihnen treten ebenfalls zwei Kreons gegenüber. Es wird abwechselnd und synchron agiert und gesprochen, was dem Stück mehr Lebendigkeit und Energie verleiht.

Eintritt: 8.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 6.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Antigone von Jean Anouilh


Wo: Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler, Sandeldamm 19, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 30.06.2019 um 20:00 Uhr

Foto: © Stadt Hanau

Foto: © Stadt Hanau

 Die Theatergruppe „Confusion“ zeigt unter der Regie von Brigitte Kucharzewski “Antigone” in der modernen Fassung von Jean Anouilh. Der Autor hat die antike Tragödie in eine verständliche, moderne Fassung übertragen, doch die Wucht und Tragik des Stücks wird dadurch nicht geschmälert.

Die Brüder Antigones sollen abwechselnd ein Jahr über Theben regieren. Aber nachdem Eteokles, der ältere, sich weigert, die Herrschaft seinem Bruder zu übergeben, greift dieser Theben an. Die beiden erschlagen sich gegenseitig in der Schlacht. Kreon, der neue König, ordnet für Eteokles ein großartiges Begräbnis an. Polyneikos aber, der Aufrührer, soll unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen bleiben. Wer ihm den letzten Dienst einer Bestattung erweisen sollte, wird erbarmungslos mit dem Tode bestraft. Antigone lehnt sich dagegen auf. Die eigenwillige junge Frau handelt nach ihrem Gewissen und bestattet den verworfenen Bruder. Kreon, der seinen Erlass mit staatspolitischen Zwängen rechtfertigt, versucht Antigone vor der tödlichen Strafe zu bewahren, schließlich ist sie seine Nichte und – wichtiger noch – die Verlobte seines Sohnes.

In der Inszenierung wird Antigone von zwei jungen Frauen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich ihr Schicksal und stützen sich gegenseitig in ihrem Kampf. Ihnen treten ebenfalls zwei Kreons gegenüber. Es wird abwechselnd und synchron agiert und gesprochen, was dem Stück mehr Lebendigkeit und Energie verleiht.

Eintritt: 8.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 6.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Annika Klar Trio


Wo: Werkstatt der Hanauer Straßenbahn, Daimlerstr. 5, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 17.08.2019 um 20:00 Uhr

Foto: © Annika Klar  Ein weiteres außergewöhnliches Event in der Reihe “111 Jahre Hanauer Straßenbahn“: Die selbige lädt zum “Werkstattkonzert” in ihre, dann etwas umgeräumte, Buswerkstatt in der Daimlerstr. Eine Gelegenheit, nicht nur einen Blick in Innere der HSB zu werfen, sondern auch ein tolles Konzert mit einer tollen Musikerin zu erleben.

Im 30. Jahr Ihrer musikalischen Zusammenarbeit als Duo kommen sie wieder zurück zu Ihren Ursprüngen. Annika Klars einzigartige Stimme, dazu das sehr eigene Klavierspiel von Stefan Seitz. Nicht mehr und nicht weniger. Ein Yin und Yang, das sich in seinen Gegensätzen aus Bauch und Kopf gegenseitig inspiriert und den besonderen Sound des Duos prägt. “Ursprung” – interessanterweise auf Schwedisch wie Deutsch dieselbe Bedeutung- heißt auch das Jubiläumsalbum, das die beiden eingespielt haben und auf ihrer „Dreißig Jahre – Trettio år” Tour 2018/19 vorstellen. Bekanntes, so noch nicht Gehörtes, viel Schwedisches . . .  Eben all die Musik, die den beiden in 30 Jahren ans Herz gewachsen ist.
Im Werkstatt-Konzert der HSB werden sie mit ihrem Gast Alfred Zwerenz (Kontrabass) ein paar ganz besondere Songperlen aus dem Bereich Pop, Soul, Jazz präsentieren.

Der Einlass ist bereits um 19:15, der Erlös kommt einem guten Zweck zugute.

Foto: © Annika Klar

Eintritt: 11.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Viktor Staudt: Die Geschichte meines Selbstmordes


Wo: Alte Johanneskirche, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Dienstag, den 10.09.2019 um 19:30 Uhr

Foto: Andreas Bretz

 Viktor Staudt verlor 1999 im Alter von 30 Jahren bei einem Suizidversuch beide Beine. Seitdem ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Sein Buch „Die Geschichte meines Selbstmordes“ erschien 2012 in den Niederlanden.

Durch dieses Buch und seine öffentlichen Auftritte hat er ein internationales Publikum erreicht. Sein Anliegen ist es, seine Erfahrungen und Erkenntnisse im Blick auf Depression und Suizidgefahr einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Am heutigen Welttag Suizidprävention ist er Gast der Veranstalter Ökumenische TelefonSeelsorge Main-Kinzig in Kooperation mit der Ökumenischen TelefonSeelsorge Untermain, Evangelische Stadtkirchengemeinde Hanau, Evangelisches Forum Hanau und Förderverein „Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Hanau“ e.V.

Vorverkauf ab 10.08.2019

Eintritt: 5.00 EUR

Sofa am Samstag #6


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 14.09.2019 von 16:30 bis 18:30 Uhr

Cosima-Schneider-2© Müth

Seit vielen Jahren haben wir die Büchergilde im Programm, die Buchgemeinschaft, deren Ausgaben häufig von der Stiftung Buchkunst zu den „Schönsten deutschen Büchern“ gewählt werden. Doch wer sorgt dafür, dass die Bücher aussehen, wie sie aussehen?

Cosima Schneider leitet bei der Büchergilde die Herstellungsabteilung, und sie weiß, was notwendig ist, um aus der losen Blattsammlung eines Manuskripts ein fertiges, schönes Buch entstehen zu lassen. Sie nimmt uns mit in die Welt des Büchermachens, wo die Auswahl des Papiers für den Erfolg eines Buches genauso entscheidend sein kann, wie die passende Illustration oder die richtige Schrifttype.

Wir hatten schon einmal das Vergnügen, ihren Erzählungen zu lauschen und freuen uns sehr über ein Wiedersehen auf dem Sofa.

Zur Veranstaltung gibt es Kaffee & Kuchen. Wir bitten um frühzeitige Voranmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Ein treuer Freund" von Jostein Gaarder


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 19.09.2019 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Lesekreis-Jostein-Gaarder
Auf in eine neue Runde: der Lesekreis 2019!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Literarisches Speeddating Norwegen


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 24.10.2019 von 20:00 bis 22:00 Uhr

Malu-Schrader-Literarischer-Speeddating-NorwegenRunde Vier für das Literarische Speeddating: In den hohen Norden geht es, nach Norwegen! Drei NobelpreisträgerInnen, große Namen wie Henrik Ibsen und Knut Hamsun oder jüngst Maja Lundes Riesenerfolg „Die Geschichte der Bienen“ – das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse hat einiges zu bieten. Die Lektorin und ehemalige Buchladen-Mitarbeiterin Malu Schrader stellt in 2 Stunden rund 20 ganz unterschiedliche norwegische Bücher vor und verrät Ihnen, mit welchen eine längere Verabredung lohnt.

Eintritt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Corpus Delicti" von Juli Zeh


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Dienstag, den 05.11.2019 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Auf in eine neue Runde: der Lesekreis 2019!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Literarische Herbstlese


Wo: Café Herrnmühle, Nordstr. 86 (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 21.11.2019 von 20:00 bis 22:30 Uhr

Wollen Sie dieses Jahr mal frühzeitig Ihre Weihnachtsgeschenke beisammen haben statt Geschenkestress ab Mitte Dezember? Möchten Sie Empfehlungen aus erster Hand, in gemütlicher Atmosphäre? Und dazu etwas Leckeres essen und trinken? Dann besuchen Sie doch unsere „Literarische Herbstlese“. Wir BuchhändlerInnen vom Freiheitsplatz haben in jeder freien Minute gelesen und aus den Neuerscheinungen des Jahres die schönsten, spannendsten und ungewöhnlichsten Bücher ausgewählt, die wir Ihnen an diesem Abend persönlich vorstellen möchten.

Die Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten jedoch um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind. Persönlich, telefonisch oder per eMail an herbstlese@freiheitsplatz.de.

Die Anmeldung ist ab 1.03.2019 möglich!


Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

© 2019 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum | Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom