Und es schmilzt


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 18.11.2017 um 19:00 Uhr

Lize Spit copyright Roos Pierson  Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit.
Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum.

Das Romandebüt der flämischen Autorin Lize Spit ist eine der aufregendsten Neuerscheinungen dieses Herbstes. Das Buch stand nach Erscheinen in Belgien ein Jahr lang auf Platz 1 der Bestsellerliste – die Medien überschlugen sich, ausländische Verlage rissen sich um das Buch, eine Verfilmung ist in Arbeit.

Die niederländische Zeitung De Standaard befand: »Dieser Roman ist eine Granate, die erst nur einen dunklen Schatten wirft und dann mit kaltblütiger Präzision einschlägt.«
Unsere Mitarbeiterin Malu Schrader stellte “Und es schmilzt” bereits vor einem Jahr bei ihrem “Literarischen Speeddating – Flandern und die Niederlande” vor. Nun ist das Buch qauf deutsch bei S. Fischer erschienen und die Autorin kommt zu uns in den Buchladen, Malu Schrader moderiert und übersetzt.

Foto: © Roos Pierson

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Paul Hindemith


Wo: Marienkirche, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 18.11.2017 um 19:00 Uhr

Hindemith-Konzert

Yeo-Jin Park (Klavier), Philipp Mellies (Querflöte) und Christian Mause (Orgel) bringen die Klaviersonate Nr. 3, Acht Stücke für Flöte allein sowie die Orgelsonate Nr. 3 zu Gehör. Veranstalter ist die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. (IGHA), der Eintritt ist frei.

Eintritt: 8.00 EUR

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 19.11.2017 um 18:00 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Literarische Herbstlese // AUSGEBUCHT!!!


Wo: Café Herrnmühle, Nordstr. 86 (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 23.11.2017 um 20:00 Uhr

Wollen Sie dieses Jahr mal frühzeitig Ihre Weihnachtsgeschenke beisammen haben statt Geschenkestress ab Mitte Dezember? Möchten Sie Empfehlungen aus erster Hand, in gemütlicher Atmosphäre? Und dazu etwas Leckeres essen und trinken? Dann besuchen Sie doch unsere „Literarische Herbstlese“. Wir BuchhändlerInnen vom Freiheitsplatz haben in jeder freien Minute gelesen und aus den Neuerscheinungen des Jahres die schönsten, spannendsten und ungewöhnlichsten Bücher ausgewählt, die wir Ihnen an diesem Abend persönlich vorstellen möchten.

Die Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten jedoch um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind. Persönlich, telefonisch oder per eMail an herbstlese@freiheitsplatz.de.

              Leider ist unsere Literarische Herbstlese 2017 mittlerweile bis auf den allerletzten Platz ausgebucht!

Anmelden: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wo Frauen nichts wert sind


Wo: Stadtbibliothek im Kulturforum Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 24.11.2017 um 19:00 Uhr

Maria von Welser  Wo Frauen nichts wert sind“ ist der Titel des jüngsten Buches, das die bekannte Fernsehjournalistin Maria von Welser nach ausgiebigen Recherchen in Afghanistan, Indien und dem Kongo verfasst hat, und das erschreckende Einblicke in einen Vernichtungsfeldzug gegen Frauen gibt. Es ist ein Buch der Wut, des Zorns und der Hoffnung gleichermaßen.

Die vier Frauenbeauftragten Claudia Krämer (Bruchköbel), Anne Denecke (Maintal), Ute Pfaff Hamann (Main-Kinzig-Kreis) und Monika Kühn-Bousonville (Hanau) laden anlässlich des Internationalen Tags „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen“ am Freitag, 24. November, 19 Uhr, zu einer Veranstaltung mit der Autorin ins Kulturforum ein. Im Anschluss an die Lesung aus dem Buch steht Maria von Welser für Gespräche und Diskussionen zur Verfügung. Mit ihrem Engagement in den Krisengebieten versucht sie den Frauen dort beizustehen, wo Krieg, Armut und Korruption an der Tagesordnung sind.

Ihre Recherche zeigt Zusammenhänge auf, die bisher weitgehend unbeachtet sind. Vergewaltigungen und Morde, Misshandlungen und Zwangsverheiratungen – Maria von Welser will deutlich machen, dass alles in einem gemeinsamen Kontext zu sehen ist und nicht als kulturelle oder religiöse Folklore entschuldigt werden darf. Mit ihrem Buch will sie der Öffentlichkeit die Augen für das vielfach erschreckende Schicksal der Frauen öffnen.

Maria von Welser, die Ende der 80er Jahre als Gründerin und Moderatorin des Frauenmagazins „Mona Lisa“ bekannt wurde, hat für ihre Arbeiten viele Auszeichnungen erhalten. 2001 ging sie als Leiterin des ZDF-Auslandsstudios nach London, von 2003 bis 2010 war sie Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg. Darüber hinaus engagiert sie sich bei Unicef Deutschland, deren stellvertretende Vorsitzende sie seit 2008 ist.

Eintritt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 24.11.2017 um 19:30 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Jeeep


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 24.11.2017 um 20:00 Uhr

Kesselstädter Jazztage 2  Ein Trio, das aufgrund seiner reizvollen und ungewöhnlichen Besetzung neugierig macht. Stephanie Wagner (Querflöte), Thomas Langer (Gitarre) und Ralf Cetto (Kontrabass) setzen nahezu kammermusikalisch und auf originelle Weise ihre Ideen für eigene und ihnen ans Herz gewachsene Songs für das schlagzeuglose Trio um. Atemberaubende Unisonopassagen stehen neben weiten, kreativen Klangräumen, die jedem Musiker Platz zur Entfaltung geben. Lateinamerikanische Leichtigkeit neben ungeraden Metren und funky grooves – und das ganz ohne Schlagwerk. Eine wunderbare Mischung aus Virtuosität und Melodik.

Eine Veranstaltung des Hanauer Kulturvereins.

Hör- und Sehproben gibt’s bei youtube, z.B. hier oder hier.

Eintritt: 15.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 25.11.2017 um 19:30 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Burkard Kunkel und Vietold Rek


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 25.11.2017 um 20:00 Uhr

Kesselstädter Jazztage 2  Hier sind zwei Musiker zu erleben, die über einen großen und vielfältigen musikalischen Wortschatz verfügen. Die besondere Intimität der Besetzung lässt den Dialog dieser zwei außergewöhnlichen Musiker zu einem Erlebnis werden. Zu hören sind eingängige Themen, balladeske Stimmungen, aber auch sperriges Material, Innovatives weit ab von gängigen Klischees, Musik zwischen Jazz, Blues, Folk und improvisierter und Neuer Musik.
Vitold Rek arbeitete mit vielen anderen Jazzmusikern zusammen, u.a. als Solist mit dem HR-Jazzensemble und als Sideman von Tomasz Stańko. Er erhielt das Frankfurter Jazzstipendium 1999 und wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (2008) und dem Hessischen Jazzpreis (2013) ausgezeichnet. Vitold Rek unterrichtet Jazzkontrabass an der Hochschule für Musik in Mainz.
Burkard Kunkel gibt der Frankfurter und deutschen Jazzszene seit 1991 immer wieder neue Impulse. 1996 erhielt er das Jazzstipendium der Stadt Frankfurt am Main. Neben dem Bassetthorn und der Bassklarinette setzt er immer öfter die Zither in unkonventioneller Weise ein.

Eine Veranstaltung des Hanauer Kulturvereins.

Mehr zu beiden Künstlern hier und hier.

Eintritt: 15.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 26.11.2017 um 18:00 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Hot Club of Cuba


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 26.11.2017 um 20:00 Uhr

Kesselstädter Jazztage 2  Es ist Samstagnachmittag in Havanna, die angenehm warme Luft duftet nach Melasse und Minze, pulsierende Rhythmen laden zum Tanzen ein… Wie würde es klingen, wenn Django Reinhardt einst in Cubas Metropole zu einer Gypsy-Swing-Session eingeladen hätte? Die Vorstellung einer Verschmelzung dieser beiden Musikstile ist inspirierend und verlockend. Uli Kratz, Martin Beigel, Claudia Jäger und Juan Bauste fühlen sich in beiden Kulturen heimisch und verbinden glanzvoll die Lässigkeit des Swing mit flüssigen Montuno-Grooves – unplugged, mit zwei Gitarren, Bass und Congas. Ihr Publikum entführen sie in die Welt eingängiger melodischer Linien, ansteckender Rhythmen und karibischer Lebensfreude. Dazu noch ein Mojito und die Sache ist perfekt!

 

Eine Veranstaltung des Hanauer Kulturvereins.

Mehr über die Formation finden Sie hier.

Eintritt: 15.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Vorweihnachtliches Vorlesen


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 02.12.2017 um 12:00 Uhr

Stockmann  Gerta Rebentisch liest aus “Stockmann” von den Grüffelo-Erfindern Axel Scheffler und Julia Donaldson sowie aus einem weiteren weihnachtlichen Bilderbuch. Für kleine Besucherinnen und Besucher des Buchladens von 5 bis 9 Jahren, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

 

 

 

Vorweihnachtliches Vorlesen


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 02.12.2017 um 14:00 Uhr

Stockmann  Gerta Rebentisch liest aus “Stockmann” von den Grüffelo-Erfindern Axel Scheffler und Julia Donaldson sowie aus einem weiteren weihnachtlichen Bilderbuch. Für kleine Besucherinnen und Besucher des Buchladens von 5 bis 9 Jahren, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

 

 

 

Büdinger Stubnmusi


Wo: Marienkirche, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Mittwoch, den 06.12.2017 um 20:00 Uhr

IGHAMit Harfe und Hackbrett (Doris Hackl-Weber), Querflöte und Akkordeon (Brigitte Kaniuth-Pfeiffer), mit Konzertzither (Dr. Christoph Kober) und Kontrabaß (Werner Bayer) gestaltet die Büdinger Formation Alpenländische Adventsmusik und gibt Einblick in das vorweihnachtliche alpenländische Brauchtum mit traditionellen Instrumenten.

Leise, nur mit Naturklängen, zaubern die Musikanten den Glanz der Weihnachtsmusik in die Herzen der Zuhörer. Anekdoten in bayerischer Mundart tragen zur weihnachtlichen Stimmung bei.

Eine Veranstaltung der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. (IGHA).

Eintritt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Schottische Märchen


Wo: Stadtbibliothek im Kulturforum Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 14.12.2017 um 19:30 Uhr

Beate Funck  Beate Funck ist Politikerin, Pädagogin und Kulturbegeisterte. Sie widmet sich an diesem Abend schottischen Märchen und Legenden, die nicht nur Harry Potter-Autorin Joanne K. Rowling zu ihrem Werk inspirierten.

 

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

© 2017 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom