22. Hanauer Frauenwoche


Wo: überall in Hanau

Wann: Freitag, den 03.03.2017 bis zum 19.03.2017

Hanauer Frauenwoche 2017Mittlerweile schon ein Ereignis  mit Tradition: Die Hanauer Frauenwoche findet 2017 zum 22. Male statt. Und da sie, wie alle Kinder, wächst, sind es mittlerweile schon 3 Wochen Programm rund um Themen, die Frauen immer und manchmal auch Männer betreffen.

Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm gibt’s bei uns im Buchladen und hier als PDF.

Don Juan kommt aus dem Krieg


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 04.03.2017 um 20:00 Uhr

Lilablassblau  Die Hanauer Theatergruppe „Lilablassblau“ spielt unter der Leitung der Regisseurin und Theaterpädagogin Brigitte Kucharzewski das Stück „Don Juan kommt aus dem Krieg“ von Ödön von Horváth.

Wien, im Herbst 1918. Der Krieg ist zu Ende, viele Familien haben Angehörige im Krieg verloren. Mütter müssen ihre Kinder ohne Väter groß ziehen. Ganze Lebenspläne müssen neu verfasst werden. In dieser Situation treffen wir auf Don Juan, einen Kriegsheimkehrer. Vor dem Krieg war er ein berüchtigter Frauenheld und die Frau, die ihn liebte, hat er verlassen. Aber auch ihn hat der Krieg verändert. Was ist ihm noch wichtig? Wird er sie wiederfinden?

In Horváths Stück aus dem Jahr 1936 gibt es eine Männerrolle und 35 Frauenrollen. Die Frauenrollen werden von nur acht Schauspielerinnen dargestellt. Um zwischen den kurzen Szenen die Rollen schnell genug wechseln zu können, tragen die weiblichen Spielerinnen schwarze Grundkostüme und wechseln nur ein bis zwei Kleidungsstücke oder Accessoires aus.

Die Zuschauer erwartet ein intensives und emotionales Stück, das heute noch aktuell ist.

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Don Juan kommt aus dem Krieg


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 05.03.2017 um 18:00 Uhr

Lilablassblau  Die Hanauer Theatergruppe „Lilablassblau“ spielt unter der Leitung der Regisseurin und Theaterpädagogin Brigitte Kucharzewski das Stück „Don Juan kommt aus dem Krieg“ von Ödön von Horváth.

Wien, im Herbst 1918. Der Krieg ist zu Ende, viele Familien haben Angehörige im Krieg verloren. Mütter müssen ihre Kinder ohne Väter groß ziehen. Ganze Lebenspläne müssen neu verfasst werden. In dieser Situation treffen wir auf Don Juan, einen Kriegsheimkehrer. Vor dem Krieg war er ein berüchtigter Frauenheld und die Frau, die ihn liebte, hat er verlassen. Aber auch ihn hat der Krieg verändert. Was ist ihm noch wichtig? Wird er sie wiederfinden?

In Horváths Stück aus dem Jahr 1936 gibt es eine Männerrolle und 35 Frauenrollen. Die Frauenrollen werden von nur acht Schauspielerinnen dargestellt. Um zwischen den kurzen Szenen die Rollen schnell genug wechseln zu können, tragen die weiblichen Spielerinnen schwarze Grundkostüme und wechseln nur ein bis zwei Kleidungsstücke oder Accessoires aus.

Die Zuschauer erwartet ein intensives und emotionales Stück, das heute noch aktuell ist.

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Don Juan kommt aus dem Krieg


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 10.03.2017 um 20:00 Uhr

Lilablassblau  Die Hanauer Theatergruppe „Lilablassblau“ spielt unter der Leitung der Regisseurin und Theaterpädagogin Brigitte Kucharzewski das Stück „Don Juan kommt aus dem Krieg“ von Ödön von Horváth.

Wien, im Herbst 1918. Der Krieg ist zu Ende, viele Familien haben Angehörige im Krieg verloren. Mütter müssen ihre Kinder ohne Väter groß ziehen. Ganze Lebenspläne müssen neu verfasst werden. In dieser Situation treffen wir auf Don Juan, einen Kriegsheimkehrer. Vor dem Krieg war er ein berüchtigter Frauenheld und die Frau, die ihn liebte, hat er verlassen. Aber auch ihn hat der Krieg verändert. Was ist ihm noch wichtig? Wird er sie wiederfinden?

In Horváths Stück aus dem Jahr 1936 gibt es eine Männerrolle und 35 Frauenrollen. Die Frauenrollen werden von nur acht Schauspielerinnen dargestellt. Um zwischen den kurzen Szenen die Rollen schnell genug wechseln zu können, tragen die weiblichen Spielerinnen schwarze Grundkostüme und wechseln nur ein bis zwei Kleidungsstücke oder Accessoires aus.

Die Zuschauer erwartet ein intensives und emotionales Stück, das heute noch aktuell ist.

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Don Juan kommt aus dem Krieg


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 11.03.2017 um 20:00 Uhr

Lilablassblau  Die Hanauer Theatergruppe „Lilablassblau“ spielt unter der Leitung der Regisseurin und Theaterpädagogin Brigitte Kucharzewski das Stück „Don Juan kommt aus dem Krieg“ von Ödön von Horváth.

Wien, im Herbst 1918. Der Krieg ist zu Ende, viele Familien haben Angehörige im Krieg verloren. Mütter müssen ihre Kinder ohne Väter groß ziehen. Ganze Lebenspläne müssen neu verfasst werden. In dieser Situation treffen wir auf Don Juan, einen Kriegsheimkehrer. Vor dem Krieg war er ein berüchtigter Frauenheld und die Frau, die ihn liebte, hat er verlassen. Aber auch ihn hat der Krieg verändert. Was ist ihm noch wichtig? Wird er sie wiederfinden?

In Horváths Stück aus dem Jahr 1936 gibt es eine Männerrolle und 35 Frauenrollen. Die Frauenrollen werden von nur acht Schauspielerinnen dargestellt. Um zwischen den kurzen Szenen die Rollen schnell genug wechseln zu können, tragen die weiblichen Spielerinnen schwarze Grundkostüme und wechseln nur ein bis zwei Kleidungsstücke oder Accessoires aus.

Die Zuschauer erwartet ein intensives und emotionales Stück, das heute noch aktuell ist.

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Don Juan kommt aus dem Krieg


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 12.03.2017 um 18:00 Uhr

Lilablassblau  Die Hanauer Theatergruppe „Lilablassblau“ spielt unter der Leitung der Regisseurin und Theaterpädagogin Brigitte Kucharzewski das Stück „Don Juan kommt aus dem Krieg“ von Ödön von Horváth.

Wien, im Herbst 1918. Der Krieg ist zu Ende, viele Familien haben Angehörige im Krieg verloren. Mütter müssen ihre Kinder ohne Väter groß ziehen. Ganze Lebenspläne müssen neu verfasst werden. In dieser Situation treffen wir auf Don Juan, einen Kriegsheimkehrer. Vor dem Krieg war er ein berüchtigter Frauenheld und die Frau, die ihn liebte, hat er verlassen. Aber auch ihn hat der Krieg verändert. Was ist ihm noch wichtig? Wird er sie wiederfinden?

In Horváths Stück aus dem Jahr 1936 gibt es eine Männerrolle und 35 Frauenrollen. Die Frauenrollen werden von nur acht Schauspielerinnen dargestellt. Um zwischen den kurzen Szenen die Rollen schnell genug wechseln zu können, tragen die weiblichen Spielerinnen schwarze Grundkostüme und wechseln nur ein bis zwei Kleidungsstücke oder Accessoires aus.

Die Zuschauer erwartet ein intensives und emotionales Stück, das heute noch aktuell ist.

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

John Irving: Witwe für ein Jahr


Wo: Stadtbibliothek im Kulturforum Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 16.03.2017 um 19:30 Uhr

Britta MummeBritta Hoffmann-Mumme ist Kabarettistin und wurde mit diversen Comedy- und Theaterprojekten in der Region bekannt. Sie liest Passagen aus Irvings fulminanten Roman über eine Schriftstellerin, die auf der Suche nach ihrer Mutter auch sich selbst findet.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Wort & Klang” unter der künstlerischen Leitung von Benjamin Baumann.

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Uli Partheils Latin Experience


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 18.03.2017 um 20:00 Uhr

Uli PartheilUli Partheils Latin Experience orientiert sich musikalisch am klassischen Son Cubano der Pianisten Bebo Valdez oder Rubén Gonzáles, der entspannt fliessenden cubanischen Musik des vorigen Jahrhunderts. Ende der neunziger Jahre erlebte diese Musikrichtung u.a. durch das Projekt “Buena Vista Social Club” einen zweiten Frühling, ihre Popularität ist bis heute ungebrochen. Ebenso ins Programm gehören Latin-Jazz Titel von Paquito D’Rivera und der eine oder andere neu arrangierte Jazz-Standard. Eine Veranstaltung des Hanauer Kulturvereins, gefördert von derLogo Stiftung der Sparkasse Hanau

Eintritt: 13.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 19.03.2017 um 18:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt für die öffentliche Generalprobe: 5.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 25.03.2017 um 20:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 26.03.2017 um 18:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 31.03.2017 um 20:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 01.04.2017 um 20:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 07.04.2017 um 20:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Blütenträume


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 08.04.2017 um 20:00 Uhr

55 Plus  Die Hanauer Theatergruppe „Stückgut“ spielt unter der Regie von Joachim Paech “Blütenträume” von Lutz Hübner. Menschen wie Du und ich treffen sich in einem Flirtkurs 50+ an der Volkshochschule, weil sie sich eine Veränderung in ihrem Leben erhoffen, weil sie einsam sind, weil sie etwas Neues beginnen wollen oder weil der 40+-Kurs nicht zustande gekommen ist.
Der Leiter des Kurses, ein arbeitsloser Schauspieler, hat nur eine ungefähre Vorstellung davon, was er den Teilnehmern vermitteln will, und so verselbstständigt sich das Ganze, wobei komische, aber auch tragische Momente entstehen . . .

Eintritt: 11.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des Jungen Werther


Wo: Stadtbibliothek im Kulturforum Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 20.04.2017 um 19:30 Uhr

Philip KrausePhilip Krause ist ein freier Schauspieler und Sprecher. Für die Deutsche Blinden Hörbücherei sprach er zahlreiche Kinder- und Jugendbücher ein. Er liest Auszüge aus Goethes Berühmten Briefroman, der zur damaligen Zeit einen regelrechten “Werther-Boom” auslöste.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Wort & Klang” unter der künstlerischen Leitung von Benjamin Baumann.

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Welttag des Buches


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Montag, den 24.04.2017 von 09:00 bis 19:00 Uhr

Welttag des Buches

In jedem Jahr wird am 23. April der „Welttag des Buches“ gefeiert! Er soll alle Menschen, Kinder und Erwachsene daran erinnern, dass Lesen nicht nur gut und wichtig ist, sondern auch Spaß machen soll. In manchen Ländern ist es deshalb ein schöner Brauch, sich am 23. April gegenseitig Bücher zu schenken. Speziell für Kinder erscheint auch in diesem Jahr wieder ein neuer Band aus der Welttags-Reihe „Ich schenk’ dir eine Geschichte“.

Da der 23. April in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, bekommen alle Kinder, die uns am heutigen Montag im Buchladen besuchen  das Welttagsbuch als Geschenk!

Volker Kutscher: Lunapark


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Mittwoch, den 26.04.2017 um 20:00 Uhr

© Monika SandelBerlin 1934. In seinem sechsten Fall legt sich Kommissar Gereon Rath mit der SA und der Berliner Unterwelt an. Unter einer Eisenbahnbrücke wird die Leiche eines SA-Mannes gefunden. Während Raths Ex-Kollege Gräf, inzwischen bei der Geheimen Staatspolizei, von einer politischen Tat ausgeht, ermittelt Rath in eine andere Richtung. Als der zweite SA-Mann ermordet aufgefunden wird, deutet alles auf eine Mordserie hin. Eine Spur führt in den kürzlich geschlossenen Lunapark, den berühmtesten Rummelplatz Berlins.

Vor der Kulisse des nationalsozialistischen Berlins erzählt Kutscher einen spannenden Krimi zeitloser Dimension und wirft gesellschaftlich relevante Fragen auf: Wie schafft man es, sich innerhalb eines Unrechtsstaats für Recht und Gerechtigkeit einzusetzen? Gibt es da noch moralisches Handeln? Ein Roman, der weit über seine Krimihandlung hinausweist.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Hanauer Kulturverein.

Foto: Monika Sandel

Eintritt: 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz

Wann: Dienstag, den 02.05.2017 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Wer-die-Nachtigall-störtNach drei erfolgreichen Jahren wird es unseren Lesekreis auch 2017 wieder geben. Wir haben vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austausches zu nutzen und schon im Voraus geben wir die jeweiligen Bücher für das ganze Jahr bekannt. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder wenn Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten, aber noch keinen Anschluss gefunden haben.

Alle Termine jeweils um 19:30 im Buchladen am Freiheitsplatz. Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Jetzt anmelden!

 

Gorgo and the Barbarellas: Lost in Lyrics


Wo: Stadtbibliothek im Kulturforum Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 18.05.2017 um 19:30 Uhr

Gorgo and the BarbarellasDie Sängerinnen Christina Del Ponte und Melanie Schales sowie der Musiker Martin Hampel präsentieren an diesem Abend akustische Coverversionen von Popmusik. Dazu werden Songtexte, Gedichte und andere Fundstücke in Kontrast gesetzt. Ein poetisches Experiment.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Wort & Klang” unter der künstlerischen Leitung von Benjamin Baumann.

Eintritt: 15.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Kids-Lesenacht


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 27.05.2017 von 20:00 bis 23:59 Uhr

Lesenacht für Kids   Zum fünften Mal laden wir alle Büchernarren, Leseratten, und Freunde guter und spannender Geschichten zwischen 10 und 14 Jahren ein, einen langen Abend bei uns im Buchladen zu verbringen. Da könnt Ihr lesen, stöbern, vorlesen, Euch mit anderen über das Gelesene unterhalten, Bücher empfehlen, Fragen stellen und überhaupt die Stimmung in einer Buchhandlung nach Ladenschluss in Euch aufsaugen. Natürlich darf jeder einen Schlafsack, ein Kissen oder auch ein Kuscheltier mitbringen.
Bevor die Turmuhr zwölfmal schlägt und Euch Eure Eltern um Mitternacht wieder abholen, gibt es zum Abschied noch eine leckere, rote Mitternachtsgrütze

Anmeldung mit Altersangabe durch die Eltern erforderlich.

Eintritt (Mitternachtsgrütze, Knabberzeug und Getränke inklusive): 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Roman ohne U" von Judith W. Taschler


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz

Wann: Donnerstag, den 31.08.2017 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Roman-ohne-UNach drei erfolgreichen Jahren wird es unseren Lesekreis auch 2017 wieder geben. Wir haben vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austausches zu nutzen und schon im Voraus geben wir die jeweiligen Bücher für das ganze Jahr bekannt. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder wenn Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten, aber noch keinen Anschluss gefunden haben.

Alle Termine jeweils um 19:30 im Buchladen am Freiheitsplatz. Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Jetzt anmelden!

Wir sprechen über "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz

Wann: Mittwoch, den 01.11.2017 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Vom-Ende-der-EinsamkeitNach drei erfolgreichen Jahren wird es unseren Lesekreis auch 2017 wieder geben. Wir haben vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als
gemütliche Stätte des gemeinsamen Austausches zu nutzen und schon im Voraus geben wir die jeweiligen Bücher für das ganze
Jahr bekannt. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder wenn Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten, aber noch keinen Anschluss gefunden haben.

Alle Termine jeweils um 19:30 im Buchladen am Freiheitsplatz. Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Jetzt anmelden!

Inventur


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz

Wann: Montag, den 13.11.2017

BücherAlle Jahre wieder, auch dieses Mal nicht zum Jahereswechsel, sondern schon auf heute vorgezogen . . . müssen wir unsere Bücher zählen. Deshalb bleibt der Buchladen heute geschlossen! (Außer für nette Menschen, die uns eine kleine Aufmunterung zum Naschen bringen…;-)) Ab morgen sind wir wieder für Sie da, von 9 bis 19:00 Uhr und natürlich jederzeit auf diesen Seiten.

 

Literarische Herbstlese


Wo: (Der Ort wird noch bekanntgegeben)

Wann: Donnerstag, den 23.11.2017 um 20:00 Uhr

Wollen Sie dieses Jahr mal frühzeitig Ihre Weihnachtsgeschenke beisammen haben statt Geschenkestress ab Mitte Dezember? Möchten Sie Empfehlungen aus erster Hand, in gemütlicher Atmosphäre? Und dazu etwas Leckeres essen und trinken? Dann besuchen Sie doch unsere „Literarische Herbstlese“. Wir BuchhändlerInnen vom Freiheitsplatz haben in jeder freien Minute gelesen und aus den Neuerscheinungen des Jahres die schönsten, spannendsten und ungewöhnlichsten Bücher ausgewählt, die wir Ihnen an diesem Abend persönlich vorstellen möchten.

Die Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten jedoch um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind. Persönlich, telefonisch oder per eMail an herbstlese@freiheitsplatz.de. Oder hier unten klicken:

Anmelden: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

© 2017 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom