Wir sprechen über "Der Report der Magd" von Margaret Atwood


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 01.02.2018 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Der Report der Magd Auf in eine neue Runde: der Lesekreis 2018!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Sofa am Samstag #1


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 03.02.2018 von 16:30 bis 18:30 Uhr

 Karin Schmidt-Friderichs

© Bjørn Fehl Photography

Bei unserem neuen Format Sofa am Samstag treffen Sie ab sofort drei bis vier Mal jährlich auf interessante Menschen aus der Welt der Bücher, die Ihnen bei Kaffee & Kuchen von ihrer Arbeit „am Buch“ erzählen. In kleiner Runde gibt es die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Buchbranche zu werfen und die Akteure all das zu fragen, was Sie schon immer über die Arbeit mit Büchern wissen wollten.

Die Premiere feiern wir mit Karin Schmidt-Friderichs, Verlegerin des Verlags Hermann Schmidt aus Mainz, der bekanntermaßen zu unseren Herzensverlagen gehört. Seit mehr als 20 Jahren produzieren Karin & Betram Schmidt-Friderichs mit ihrem Team inhaltlich wie äußerlich wunderschöne Bücher, die sie als „Slow Food fürs Hirn“ bezeichnen. Ihre Kernthemen: Gestaltung und Kreativität.

Zur Veranstaltung gibt es Kaffee & Kuchen. Wir bitten um frühzeitige Voranmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Eintritt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 17.02.2018 um 20:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Extrakonzert des KRS-Chores


Wo: Evangelische Christuskirche, Hanau (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 18.02.2018 um 17:00 Uhr

Karl-Rehbein-Schule Hanau

Zu einem außergewöhnlichen Konzert mit zwei Hanauer Erstaufführungen lädt der Chor der Karl-Rehbein-Schule ein. Die beiden Werke eint die Verbindung von musikalischen Elementen der europäischen Musik mit außereuropäischen Einflüssen.
Die „Misatango – Misa da Buenos Aires“ des argentinischen Komponisten Martin Palmeri (* 1965) ist dem Tango Nuevo des Argentiniers Astor Piazzolla verpflichtet, der mit seinen Kompositionen den klassischen Tango seit den 1950er Jahren weiterentwickelte.
Auch der walisische Komponist Sir Karl Jenkins (* 1944) ist dem Gedanken einer Weltmusik verpflichtet. Die Aufführung seines Requiems im Jahr 2013 brachte dem Chor der KRS eine Einladung nach New York mit Auftritt in der Carnegie Hall im Januar 2017 ein. Jetzt singt der Chor Jenkins’ erste Chorkomposition „Adiemus“ aus dem Jahr 1995. Einem klassischen Streichorchester stellt Jenkins ein reich besetztes Schlaginstrumentarium zur Seite. Die Besonderheit des Werkes ist zudem, dass der Chor in einer von Jenkins erfundenen Sprache singt, deren Klang an das Lateinische oder an afrikanische Sprachen erinnern – auch dies ein klingendes Symbol für weltweite Verständigung.
Dem Gedanken an die eine Welt, in der wir leben und die von immer größeren Krisen erschüttert wird, folgen auch einige Texte, die das Konzert ergänzen und von Schülerinnen und Schülern aus dem Kurs Darstellendes Spiel der KRS vorgetragen werden.

Der 160 SängerInnen umfassende Chor setzt sich aus dem 6er-Chor, dem 7er-Chor, dem Chor ab Klasse 8 und dem Chor der Freunde der Karl-Rehbein-Schule zusammen.
Im Orchester der Freunde der Karl-Rehbein-Schule sind neben Mitgliedern aus dem KRS-Sinfonieorchester auch professionelle Instrumentalisten aus der Region Hanau zu hören. Außerdem wirkt das Percussionensemble der KRS (Leitung: Daniel Ulb) an der Aufführung mit.
Solisten sind der Pianist Kasimir Sydow, der 2014 an der KRS Abitur machte und seither Kirchenmusik an der Musikhochschule Frankfurt studiert, sowie Veronika Todorova; die bulgarische Akkordeonistin lebt seit vielen Jahren in Deutschland.
Die musikalische Leitung hat Frank Hagelstange.

Eintritt: 15.00 EUR

Eintritt ermäßigt (SchülerInnen): 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 18.02.2018 um 18:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 23.02.2018 um 20:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 24.02.2018 um 20:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Judas hätte sich erhängt


Wo: Willi-Zinnkann-Halle, Büdingen (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 24.02.2018 um 20:00 Uhr

Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer-(!)-Kabarett So ändern sich die Zeiten! Hieß es früher: „Üb’ immer Treu und Redlichkeit bis an das kühle Grab und weiche keine Finger breit von Gottes Wegen ab“ so heißt es heute: „Take the money and run“. Und wenn heute gefragt wird: „Warum lecken Hunde ihre Eier?“ kommen immer mehr Menschen zur Erkenntnis: „Weil sie es können!“. Warum bescheren Autokonzerne uns ein „Dieselgate“? Weil es geht!
Es wird immer weniger danach gefragt, was dem Sittengesetz entspricht (Kant), sondern danach wie man möglichst schnell möglichst viel kriegen und den anderen die qualmenden Auspuffrohre zeigen kann (Kante). „Kategorischer Imperativ“? „Goldene Regel“? „Doppelgebot der Liebe“? Für den modernen Mensch ist das so sexy wie Schwarzweißfernsehen mit Sendeschluss oder ein dampfbetriebenes Nokia-Handy.
Scham ist out und Gier ist geil. Darum fürchten heutzutage die Leute das Finanzamt mehr als die Leute früher die Inquisition. In ihrem zwölften Programm gehen Clajo Herrmann und Hans-Joachim Greifenstein der Frage nach warum der moderne Mensch so ein Depp ist, und man trotzdem ganz prima über ihn lachen kann.

Eintritt (ab 19:15 Uhr): 23.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 25.02.2018 um 18:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wie Kinder heute wachsen


Wo: Café Herrnmühle, Nordstr. 86 (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 01.03.2018 um 18:30 Uhr

wie kinder heute wachsenDer Vortrag zum Bestseller von Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther führt uns zu den Quellen, von denen eine gelungene Entwicklung unserer Kinder abhängt. Zu finden sind diese Quellen in der Natur. Natur ist dort, wo Kinder Freiheit erleben, Widerstände überwinden, einander auf Augenhöhe begegnen und dabei zu sich selbst finden. Das können Kinder auch auf der alten Bühne von Tante Maria, im Kinderchor und vielleicht sogar in der großen weiten Welt hinter den Bildschirmen?

Warum ist die Natur für Kinder so attraktiv?
„Es ist der Reichtum, den die Natur den Kindern für ihre Entwicklung bietet. Die Natur steckt voller Anreize. Und diese passen zu den Herausforderungen des Großwerdens wie der Schlüssel zum Schloss.“  (Dr. Herbert Renz-Polster)

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr mit Infoständen und leckerem Flammkuchen vom Café Herrnmühle (Speisen und Getränke sind nicht im Eintrittspreis enthalten). Um 19:30 beginnt dann der Vortrag.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Buchladens, von „pätschwerk – pädagogisch-theologische Werkstatt im Evangelischen Kirchenkreis Hanau“ und “ask Familienberatungsstelle im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hanau”

Eintritt : 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Berühmte Balladen von Schiller


Wo: Comoedienhaus Hanau-Wilhelmsbad (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 04.03.2018 um 16:30 Uhr

Lions MaintalDie Fortsetzung unserer Aktion “Sprachstifter“: Der Lions Club Maintal hat die Aktion des Buchladens aufgegriffen und eine Benefiz-Gala organisiert. „Was wolltest du mit dem Dolche – sprich!“ Wer kennt nicht diese berühmte Zeile? MKK-Kulturpreisträger Erland Schneck-Holze, über 30 Jahre Altmeister des Hola-Schultheaters, hat die beliebtesten Balladen zusammengestellt und rezitiert sie in seiner ausdrucksstarken Art. Er wird mit Klavierstücken begleitet von der Pianistin Yeo-Jin Park. Die bekannte Hanauer Germanistin Ursula Zierlinger gibt dazu einführende Kommentare. Der Reinerlös dient der Sprachförderung junger Flüchtlinge in Hanau.

Veranstalter: Lions Club Maintal

Eintritt: 20.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Frau Müller muss weg


Wo: Forum der Otto-Hahn-Schule, Kastanienallee 69, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Mittwoch, den 07.03.2018 um 19:30 Uhr

Frau Müller muss weg  Ein neues Experiment der Otto-Hahn-Schule in Hanau: Die Eltern-Lehrer-Theatergruppe führt die Komödie von Lutz Hübner auf.

In pointierter Form wird ein Elternabend aufs Korn genommen, bei dem die Eltern einer Grundschulklasse sich zusammengefunden haben, um Frau Müller abzusetzen. Sie gibt viel zu schlechte Noten, der Besuch des Gymnasiums scheint gefährdet und die Unzufriedenheit der Eltern wächst. Und so kämpfen sie mit harten Bandagen gegen die Pädagogin. Dabei sind sie sich ihrer eigenen Fehlleistungen bewusst, auch machen sie sich keine Illusionen über die Begabung ihrer Kinder.

Was dabei an Selbstoffenabrungen herauskommt, ist amüsant und erschreckend zugleich. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder echten Situationen ist nicht beabstichtigt, sondern rein zufällig. Alles nur Theater . . .

Eintritt: 5.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Frau Müller muss weg


Wo: Forum der Otto-Hahn-Schule, Kastanienallee 69, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 08.03.2018 um 19:30 Uhr

Frau Müller muss weg  Ein neues Experiment der Otto-Hahn-Schule in Hanau: Die Eltern-Lehrer-Theatergruppe führt die Komödie von Lutz Hübner auf.

In pointierter Form wird ein Elternabend aufs Korn genommen, bei dem die Eltern einer Grundschulklasse sich zusammengefunden haben, um Frau Müller abzusetzen. Sie gibt viel zu schlechte Noten, der Besuch des Gymnasiums scheint gefährdet und die Unzufriedenheit der Eltern wächst. Und so kämpfen sie mit harten Bandagen gegen die Pädagogin. Dabei sind sie sich ihrer eigenen Fehlleistungen bewusst, auch machen sie sich keine Illusionen über die Begabung ihrer Kinder.

Was dabei an Selbstoffenabrungen herauskommt, ist amüsant und erschreckend zugleich. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder echten Situationen ist nicht beabstichtigt, sondern rein zufällig. Alles nur Theater . . .

Eintritt: 5.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 16.03.2018 um 20:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 17.03.2018 um 20:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Zeugin der Anklage


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 18.03.2018 um 18:00 Uhr

FrauenTheaterGruppeHerrmann

Es steht wirklich schlecht um den jungen Charmeur Leonard Vole – alles spricht gegen ihn. Als die reiche Witwe Emily French ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer unter Verdacht. Der herzkranke Staranwalt Sir Wilfried nimmt sich der Sache an.

Der gerissene Haudegen hat es schwer, denn alle Indizien scheinen Leonard Vole des Mordes an der reichen Witwe zu überführen und an den Galgen zu bringen. Schließlich ist er vom Mordopfer testamentarisch als Haupterbe eingesetzt und sein Alibi mehr als fadenscheinig.

Bravourös gelingt es Sir Wilfried und seinen Kollegen die Indizien gegen den Angeklagten zu entkräften. Dann jedoch tritt die Frau des Angeklagten in den Zeugenstand. Sie könnte als einzige das Alibi des Tatverdächtigen bestätigen. Doch als Zeugin der Anklage zerstört die eiskalte und undurchsichtige Frau Leonards Alibi und belastet ihn schwer. Der vollbesetzte Gerichtssaal erlebt einen Paukenschlag – selbst Sir Wilfried verschlägt es die Sprache. Doch der alte Fuchs hat noch einen allerletzten Trumpf im Ärmel . . .

Frei nach Agatha Christies Klassiker bringen die Darstellerinnen der FrauenTheaterGruppeHerrmann unter der bewährten Leitung von Brigitte Kucharzewski das humorvolle Gerichtsdrama auf die Bühne.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 9.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Jan Seghers liest aus „Menschenfischer“


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 22.03.2018 um 20:00 Uhr

jan seghers

© Susanne Schleyer autorenarchiv.de

Er ist wieder da!
Der Frankfurter Kommissar Robert Marthaler ermittelt in einem weiteren Fall, der eigentlich kein ganz neuer ist: So wird er an die südfranzösische Küste gerufen, weil dort angeblich ein Mann erkannt wurde, nach dem 15 Jahre zuvor in einem brutalen Fall von Kindsmord gefahndet wurde. Die Spur führt zurück nach Deutschland, an den Rhein, wo Marthaler sich mit einer Bande von Menschenhändlern anlegen muss . . .

Drei Jahre ist es jetzt her, dass wir Jan Seghers alias Matthias Altenburg in der Remise zu Gast hatten. Klar, dass wir ihn auch zur Vorstellung seines neuen Marthaler-Romans nach Hanau eingeladen haben!

In Zusammenarbeit mit dem Hanauer Kulturverein in der Remisengalerie Schloss Philippsruhe.

Eintritt: 12.00 EUR

Eintritt ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Indies all day long


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 24.03.2018

Sie lieben besondere Bücher. Wir lieben besondere Bücher. Deshalb ist der 24.3.2018 für uns sozusagen ein Feiertag: Indiebookday!

An diesem Tag bekommen die Bücher aus kleinen, unabhängigen Verlagen bei uns die große Bühne. Da gibt es so viele wunderbare, mit Leidenschaft gemachte Sachen zu entdecken. Aber nicht immer finden diese Bücher ihren Weg zu den Lesern. Der Indiebookday kann da für etwas Aufmerksamkeit sorgen.

Indies all day long
Überall im Laden werden Ihnen die Indies begegnen. Seien Sie gespannt! Wer an diesem Tag ein Buch aus einem unabhängigen Verlag kauft, bekommt außerdem eine kleine Überraschung dazu. Und wer mag, findet unter dem Hashtag #indiebookday in den sozialen Medien viele, viele weitere Indie-Tipps und kann so auch seinen eigenen Buchfund mit anderen begeisterten Leserinnen und Lesern teilen.
Und weil man an einem Tag unmöglich all den lohnenswerten Indies gerecht werden können, machen wir den März zu unserem Indie-Monat. Halten Sie die Augen offen …

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 13.04.2018 um 19:30 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 14.04.2018 um 19:30 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 15.04.2018 um 18:00 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 20.04.2018 um 19:30 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Stubbemussik


Wo: Comoedienhaus Hanau-Wilhelmsbad (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 21.04.2018 um 20:00 Uhr

Stubbemussik  Was am Weihnachten 2017 begann, findet hier seine Fortsetzung: Um Achim Dürr (Sänger) und Olaf Mill (Comedian), gesellen sich Matthias Oberländer, Klaus Hofacker, Michael Schlauch und Hanns Mattes. Für diesen ganz speziellen Abend haben sich die sechs Stammtischbrüder noch einige illustre Gäste eingeladen.

In ihrem kunterbunten Programm finden und verlieren sich schrullige Schlager, schmalztriefende Chansons, seltsam komische Cover-Versionen lange nicht mehr gehörter Perlen, grottenschlechte Gassenhauer sowie komödiantische Kunststücke der verbalen Art. Kurzum, eine völlig unlogisch quer durch die Jahrzehnte daherkommende Ansammlung deutschen Liedguts. Mit akustischen Instrumenten und in Deutsch gesungen.

Eintritt: 24.00 EUR

Eintritt ermäßigt: 22.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Gute Geister


Wo: Olof-Palme-Haus, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Sonntag, den 22.04.2018 um 18:00 Uhr

Gute Geister Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat… Das sind nur die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Otto Weber herumschlagen muss, wenn er das Haus der Zimmermanns betritt. Nach dem zu frühen Tod des berühmten Krimiautors Mark Zimmermann und seiner Frau Martha geistert das Paar in seinem ehemaligen Refugium umher, weil ihm der Zutritt zum Himmel verweigert wurde. Mark hatte sich an der Himmelspforte als Atheist zu erkennen gegeben.

Jetzt vertreiben sie sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Dies ändert sich jedoch, als der erfolglose Autor Simon und seine endlich schwangere Frau Lili in das Haus einziehen und Mark merkt, dass man auch als Geist noch etwas dazulernen kann.

Die Komödie von Pam Valentine ist die neue Produktion des Hist(o)erischen Theaters Hanau, unter der Regie von Hans Otto Bienau.

Eintritt: 12.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Welttag des Buches


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Montag, den 23.04.2018

Welttag des Buches LogoIn jedem Jahr wird am 23. April der „Welttag des Buches“ gefeiert! Er soll alle Menschen, Kinder und Erwachsene, daran erinnern, dass Lesen nicht nur gut und wichtig ist, sondern auch Spaß machen soll. In manchen Ländern ist es deshalb ein schöner Brauch, sich am 23. April gegenseitig Bücher zu schenken. Speziell für Kinder erscheint auch in diesem Jahr wieder ein neuer Band aus der  Welttagsreihe „Ich schenk dir eine Geschichte“. Alle Kinder, die uns Montag, den 23. April im Buchladen besuchen, bekommen das Welttagsbuch als Geschenk!

Außerdem setzen wir wieder viele Bücher in der Stadt Hanau aus, zwischen Schlossgarten und Marktplatz – wer eines findet, darf es behalten oder weiterverschenken.

Jan Costin Wagner liest aus „Sakari lernt, durch Wände zu gehen“


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 26.04.2018 um 20:00 Uhr

Wagner_Jan Costin_Schilf (C)Heike Bogenberger autorenfotos.com

Heike Bogenberger autorenfotos.com

Jan Costin Wagner und sein melancholischer Kommissar Kimmo Joentaa sind zurück!

Ein junger Mann wird im Laufe von polizeilichen Ermittlungen getötet. Der Polizist, der geschossen hat, kann sich nicht erklären, wie es dazu kommen konnte und bittet seinen Kollegen Joentaa um Hilfe. Dieser besucht die Eltern des Toten und stößt auf Spuren, die bis weit in die Vergangenheit führen. Damals wurden die Geschicke zweier Familien unheilvoll miteinander verknüpft.
Philosophisch und immer auch warmherzig seinen Protagonisten gegenüber stellt Wagner die Frage, woran Menschen sich festhalten können, wenn alles droht, auseinanderzubrechen.

Jan Costin Wagner stammt aus Langen, lebt zeitweise in Finnland und vielleicht sind es die langen Winter dort im Norden, die solche Literatur möglich machen. Passend dazu begleitet er seine Lesungen mit eingestreuten Klavierpassagen, leise klingende Klangwelten, die es uns Zuhörern erlaubt, sich die Landschaft vorzustellen, in der die Geschichte spielt. Das haben wir 2014 schon einmal erlebt und freuen uns sehr auf ein Wiedersehen!

In Zusammenarbeit mit dem Hanauer Kulturverein in der Remisengalerie Schloss Philippsruhe.

Eintritt: 12.00 EUR

ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wolfgang Schorlau liest aus " Der große Plan“


Wo: Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins im Schloss Philippsruhe, Hanau-Kesselstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 24.05.2018 um 20:00 Uhr

© Timo Kabel

© Timo Kabel

Wer hat die EU-Beamtin Angela Förster entführt? Was hatte sie mit der sogenannten Griechenlandrettung zu tun? Und vor allem: Wo sind die Milliarden europäischer Steuergelder wirklich gelandet? Bei seinem neunten Fall folgt Ermittler Georg Dengler der Spur des großen Geldes und deckt dabei die Machenschaften der „Euro-Retter“ auf.

Gemeinsam mit Krimi-Autor Wolfgang Schorlau werden wir zu Wiederholungstätern: Schon 2016 konnte er uns mit einer Lesung zu seinem NSU-Krimi „Die schützende Hand“ begeistern. Nun freuen wir uns auf den neuen Politkrimi des akribisch recherchierenden Schriftstellers.

„‘Der Große Plan‘ ist ein Buch über Griechenland, vor allem aber ein Buch über Deutschland.“ Wolfgang Schorlau in der Stuttgarter Zeitung

In Zusammenarbeit mit dem Hanauer Kulturverein in der Remisengalerie Schloss Philippsruhe sowie in Kooperation mit hr-iNFO. Es moderiert hr-iNFO-Büchercheckerin Karin Trapp.

Eintritt: 12.00 EUR

ermäßigt: 8.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Kids-Lesenacht


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Freitag, den 25.05.2018 um 20:00 Uhr

Lesenacht für KidsZum sechsten Mal laden wir alle Büchernärrinnen, Leseratten, und Freunde guter und spannender Geschichten zwischen 10 und 14 Jahren ein, einen langen Abend bei uns im Buchladen zu verbringen. Da könnt ihr lesen, stöbern, vorlesen, euch mit anderen über das Gelesene unterhalten, Bücher empfehlen, Fragen stellen und überhaupt die Stimmung in einer Buchhandlung nach Ladenschluss in euch aufsaugen. Natürlich darf jeder einen Schlafsack, ein Kissen oder auch ein Kuscheltier mitbringen.

Bevor die Turmuhr zwölf Mal schlägt und euch eure Eltern wieder abholen, gibt es zum Abschied noch eine leckere rote Mitternachtsgrütze.

Von 10 bis 14 Jahren – von 20 Uhr bis Mitternacht
Mitternachtsgrütze, Knabberzeug und Getränke inklusive.
Anmeldung mit Altersangabe durch die Eltern erforderlich, im Buchladen oder per eMail an: kidslesenacht@freiheitsplatz.de.

 

Eintritt : 10.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Alles, was wir geben mussten" von Kazuo Ishiguro


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Dienstag, den 29.05.2018 von 19:30 bis 21:00 Uhr

 

Auf in eine neue Runde: der Lesekreis 2018!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

382. Lamboyfest


Wo: Hanauer Altstadt (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 09.06.2018 bis zum 10.06.2018

Wappen HanauUnd wie jedes Jahr: Das Lamboyfest findet statt. Und in diesem Jahr wieder mit uns! Wir sind zurück im DGB-Haus und liegen damit direkt an der Festmeile. Natürlich gibt es wieder jede Menge Sonderangebote, wir haben am Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet und ja, auch unsere Kuchentheke steht wieder.

Dafür bitten wir Sie, unsere Kundinnen und Kunden, um Ihre schönsten und leckersten Backkreationen: Getreu unserem alten Motto „Jedes Küchlein gibt ein Büchlein“ bekommen Sie wieder für jeden bei uns angelieferten Kuchen einen Buchgutschein im Wert von 6 €. Damit es auch in diesem Jahr wieder heißt: „Backen bildet – nicht nur Fettpolster!“

Auch der Hanauer Comic-Künstler RAUTIE ist wieder mit dabei. Er baut seinen Art-Kiosk auf mit allerlei Heftchen, Stickern, Buttons, T-Shirts und sicher wird er auch die eine oder andere Zeichnung auf Wunsch direkt vor Ort anfertigen.

Wir sprechen über "Wovon wir träumten" von Julie Otsuka


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Dienstag, den 21.08.2018 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Wovon wir träumtenAuf in eine neue Runde: der Lesekreis 2018!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Wir sprechen über "Unorthodox" von Deborah Feldman


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Dienstag, den 21.08.2018 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Unorthodox Auf in eine neue Runde: der Lesekreis 2018!

Unsere Buchhändlerin Sarah Reul hat vier neue Lektüren ausgewählt, die erneut einiges an Diskussionsstoff versprechen. Wir bieten einen festen Termin, um den Buchladen am Freiheitsplatz als gemütliche Stätte des gemeinsamen Austauschs zu nutzen. Sie können also ganz entspannt mitmachen, je nachdem, welcher Termin Ihnen passt, welches Buch Sie interessiert oder falls Sie schon immer mal bei einem Lesekreis mitmachen wollten.

Die Teilnahme ist kostenlos, um einen kleinen Obolus für Getränke wird gebeten.

Eintritt: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Theater aus dem Koffer: "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren"


Wo: Buchladen am Freiheitsplatz (auf Karte anzeigen)

Wann: Samstag, den 15.09.2018 um 17:00 Uhr

© Spillner

© Spillner

Es war einmal ein kleines, abgelegenes Dorf, ganz am Ende der Welt. Und ausgerechnet dort wird ein Junge mit einer Glückshaut geboren, dem prophezeit wird, dass er einmal die Königstochter heiratet. – Was für eine Neuigkeit!
Die Nachricht verbreitet sich im ganzen Land und erreicht schließlich das königliche Schloss. Aber der König ist ganz und gar nicht damit einverstanden. Seine Tochter soll einen reichen Prinzen heiraten und nicht irgendeinen Burschen aus irgendeinem Dorf. – Basta! Also beschließt der König diesen Knaben zu töten. Wie Felix, das Glückskind dennoch überlebt, welche Abenteuer er bestehen muss bis er schließlich doch die Prinzessin heiratet, das wird aus dem Koffer mit viel Spiellust, Witz und Liebe zum Detail erzählt.

Sabine Scholz ist freie Schauspielerin und Theaterpädagogin. Sie leitet seit vielen Jahren die Theatergruppe diewas.

Ausstattung, Text, Spiel: Sabine Scholz
Regie: Jürg Schlachter

Eintritt : 6.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

Literarische Herbstlese


Wo: Café Herrnmühle, Nordstr. 86 (auf Karte anzeigen)

Wann: Donnerstag, den 22.11.2018 um 20:00 Uhr

Wollen Sie dieses Jahr mal frühzeitig Ihre Weihnachtsgeschenke beisammen haben statt Geschenkestress ab Mitte Dezember? Möchten Sie Empfehlungen aus erster Hand, in gemütlicher Atmosphäre? Und dazu etwas Leckeres essen und trinken? Dann besuchen Sie doch unsere „Literarische Herbstlese“. Wir BuchhändlerInnen vom Freiheitsplatz haben in jeder freien Minute gelesen und aus den Neuerscheinungen des Jahres die schönsten, spannendsten und ungewöhnlichsten Bücher ausgewählt, die wir Ihnen an diesem Abend persönlich vorstellen möchten.

Die Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten jedoch um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind. Persönlich, telefonisch oder per eMail an herbstlese@freiheitsplatz.de.


Anmelden: 0.00 EUR

Jetzt Karten bestellen

© 2018 Buchladen am Freiheitsplatz | Impressum & Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung | Kontakt | RSS | Atom